News veröffentlichen
01.07.2020 MärkteBüroKöln

Corona bringt Kölner Büroimmobilienmarkt ins Stocken

Greif & Contzen analysiert das erste Halbjahr:

Corona führt zu Anpassungsprozessen, aber die Mieten bleiben stabil und der Leerstand wächst bislang in überschaubarem Umfang. Viele Unternehmen haben ihre Flächengesuche zunächst zurückgestellt, die Aktivitäten auf dem Büromarkt nehmen inzwischen aber wieder zu.

Das Jahr hatte auf dem Kölner Büromarkt bereits verhalten angefangen, und dann kam die Corona-Pandemie. Der dadurch ausgelöste Rückgang der Wirtschaftsleistungen trifft alle Branch...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Starke Aktivität am europäischen Vermietungsmarkt trotz Unsicherheiten

■ Leichter Aufschwung des europäischen Büro-Mietpreisindex im ersten Quartal um ... Mehr lesen

Nach starkem Vorjahr: Aengevelt prognostiziert auch 2022 überdurchschnittlichen B...

<ul> <li>Der Magdeburger Büromarkt konnte <strong>2021</strong... Mehr lesen

IW-PREIG Büroimmobilien-Monitor 2022: Starke Dynamik der Büromieten im Umland de...

• Büromietpreisdynamik mit Zuwachs um 5 Prozent auf Vorkrisenniveau • Meh... Mehr lesen

VICTOR Prime Office: Seitwärtsbewegung in den Toplagen

Die herausfordernde gesamtwirtschaftliche Lage spiegelt sich aktuell noch nicht in den deu... Mehr lesen

Büromarkt-Studie: Sekundärlagen besonders krisenfest

• Büromarkt-Studie von BNP Paribas REIM und bulwiengesa: Viele B- und C-Lagen bi... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.