News veröffentlichen
26.11.2020 Märkte

Corona-Immobilien-Index steigt kräftig an auf 37,36 Grad

- Nur noch 18 Prozent der Baustellen laufen ohne Einschränkungen

- Knapp 80 % sehen Verzögerung bei Baugenehmigungen

- Digitalisierung in Behörden uneingeschränkt als wichtig eingeschätzt

Anzeige
Berlin/München, 26. November 2020: Der zweite Corona-Immobilien-Index nach der Sommerpause zeigt in Kalenderwoche 47 deutliche Einschränkungen auf den Baustellen. Einbezogen wurden etwa 900 ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Berliner Logistikmarkt zeigt sich solide

Trotz der großen wirtschaftlichen Unsicherheiten im Zuge der Corona-Pandemie blickt ... Mehr lesen

Wo Einfamilienhäuser in Deutschland Ladenhüter oder Verkaufsschlager sind

Geringere Angebotsdauer im Westen Deutschlands und in Metropolregionen Mehr lesen

NAI apollo: Lager- und Logistikflächenmarkt im Rhein-Main-Gebiet 2020 trotz Corona ...

- Flächenumsatz 2020 mit 508.000 m² um 30.000 m² über dem Vorjahresres... Mehr lesen

Stadt - Land - Flucht / Eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GfK zeigt: B...

Die Premiere des aktuellen Kinofilms, der Restaurantbesuch mit Freunden oder die ausgedehn... Mehr lesen

Colliers Global Investor Outlook: Weltweite Immobilieninvestment-Aktivität nimmt in z...

Neuer Colliers-Report zeigt, dass 98 Prozent der Investoren planen, ihre Portfolios zu erw... Mehr lesen

Europäische Büromärkte 2020 leiden unter dem wirtschaftlichen Double Dip

- Trotz schwieriger Marktbedingungen Anstieg des gewichteten europäischen Büro-M... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.