News veröffentlichen
12.05.2020 Experten

Die „German Angst“ als Prüfstein für Deutschland

COVID-19 in der Immobilienwirtschaft: Die „German Angst“, also ausgerechnet die zögerliche, zurückhaltende, defensive Mentalität, für die Deutschland oftmals belächelt wird, fungiert aktuell als Katalysator unserer Wirtschaft und könnte die treibende Kraft sein.

Einschränkungen im Privaten und Beruflichen, tiefgreifende Existenzsorgen, andauernde Isolation: COVID-19 schürt Ängste und hat Teile unserer Gesellschaft in eine temporäre Schocks...
Impressum | Inhalt melden

Profile

Das könnte Dich auch interessieren

Warum gehen Branchenexperten zur neuen Immobilienmesse Real Estate Arena nach Hannover?

Der Countdown für die neue Immobilienmesse in Deutschland läuft: Am 18. und 19. ... Mehr lesen

„Wenn der Mensch im Mittelpunkt steht, geht er auch wieder gerne ins Büro...

Marian von Mitschke-Collande von Giesecke+Devrient im Interview über die Zukunft des ... Mehr lesen

Deutschlands größter Immobilientag wieder Live

• Bundesminister Klara Geywitz, Christian Lindner und Dr. Volker Wissing zu Gast ... Mehr lesen

Ein Grandseigneur der Branche spricht über Ressourcenmangel, PropTechs und wann ein I...

<p><strong>Kurt Zech im Interview auf der QUO VADIS 2022</strong></p... Mehr lesen

Markus Menzinger zur Arbeit der Zukunft: „Jeden Tag ins Büro gehen – das ...

München, 24. Januar 2022 - Fast zwei Jahre Corona-Pandemie haben die Arbeitswelt ... Mehr lesen

Maxxfinance GmbH mit einem Ausblick auf den Immobilien- und Finanzierungsmarkt 2022

Der Immobilienmarkt steht vor einem spannenden Jahr: Nach Einschätzung des digitalen ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.