News veröffentlichen
15.10.2020 Digital(es)Sonstiges

COVID19 - Wie resilient sind PropTechs?

Aus Aschaffenburg kommt das PropTech DocEstate. Als Gründung zweier Studenten der Hochschule Aschaffenburg, Studiengang Real Estate Management unter Leitung von Prof. Dr. Verena Rock, darf das junge Unternehmen mit der Coronakrise die erste Herausforderung meistern. Wie das gelingt erklärt CEO Christoph Schmidt exklusiv für konii.

Anzeige
=== Was hat sich nach dem Lockdown bei Euch verändert? === Positiv hat sich geändert, dass wir nun wieder vermehrt Kundentermine Vor-Ort wahrnehmen können – auch wenn teilweise n...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

COVID19 - Wie resilient sind PropTechs?

Mittlerweile dürfen wir alle schon über ein halbes Jahr mit der Coronakrise umge... Mehr lesen

COVID19 - Wie resilient sind PropTechs?

Das 2013 in Wien gegründete PropTech Planradar hat ein System entwickelt um den Baumm... Mehr lesen

COVID19 - Wie resilient sind PropTechs?

Das Münchener PropTech Alasco organisiert das Rechnungswesen zu Bauprojekten. Wie das... Mehr lesen

Digitalisierung findet statt: Digital Real Estate Day, das kostenlose Online Branchenevent

● Die Expo Real wurde Covid-bedingt kurzfristig abgesagt ● Knowhow und Wissenstransfer si... Mehr lesen

COVID19 - Wie resilient sind PropTechs?

Welche Erfahrungen hat das Berliner PropTech BuildingMinds während der Coronakrise bi... Mehr lesen

COVID19 - Wie resilient sind PropTechs?

Vor gut einem halben Jahr haben wir sechs PropTechs befragt, wie sie mit dem Lockdown umge... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.