News veröffentlichen
16.12.2021 DealsBüroBerlin

BImA mietet 21.500 m² Bürofläche in Berlin-Mitte

Credit Suisse Asset Management hat mit Unterstützung von Sonar Real Estate einen exklusiven Mietvertrag mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) für 21.500 m² Bürofläche in Berlin-Mitte unterzeichnet.

Das Objekt in der Chausseestraße 23 wird im ersten Halbjahr 2024 durch ein Bundesministerium bezogen. Im Vorfeld werden umfangreiche Umbauarbeiten und eine Aufstockung der Immobilie vorgenommen,...

Das könnte Dich auch interessieren

Die WWB Weser-Wohnbau Gruppe verkauft Büro- und Einzelhandelsgebäude in Bremen-O...

Das im Frühjahr 2022 fertiggestellte und mit DGNB-Gold zertifizierte Büro- und E... Mehr lesen

GERCH gewinnt mit H+H Deutschland einen weiteren Mieter für The Oval in Düsseldo...

- Bezug der Räumlichkeiten ab Juli 2023 - The Oval bietet Nutzern einen nachhaltigen... Mehr lesen

Ampega vermietet zwei Etagen im Westend Frankfurts an die Blomenburg Holding GmbH

Die Ampega Asset Management GmbH vermeldet im Westend Frankfurts einen Vermietungserfolg f... Mehr lesen

Raum Frankfurt: Aengevelt vermittelt IT-Dienstleister ACP neuen Standort.

Die in Sulzbach im Raum Frankfurt ansässige ACP IT Solutions AG, Teil der ACP Group H... Mehr lesen

Erst vollvermietet an Bundesagentur für Arbeit, dann verkauft an Family Office: 3.655...

Bereits im vergangenen Jahr konnte Brockhoff die Bundesagentur für Arbeit als alleini... Mehr lesen

Quantencomputer-Hersteller IQM mietet im Münchner Olympia Business Center

Die IQM Germany GmbH (IQM) hat einen Mietvertrag über zehn Jahre im Olympia Business ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.