News veröffentlichen
06.12.2018 ProjekteKöln

Cube Real Estate und Pegasus Capital Partners bauen generationenübergreifende Wohnanlage in Köln-Kalk

06.12.2018

label
Anzeige
Leverkusen, 06.12.2018 – Die Cube Real Estate GmbH hat gemeinsam mit Pegasus Capital Partners GmbH ein Grundstück in der Kasernenstraße 2 im rechtsrheinischen Kölner Stadtteil Kalk in Form eines Share Deals erworben. Der Leverkusener Projektentwickler Cube Real Estate plant auf dem über 6.300 m² großen Grundstück die Entwicklung von etwa 140 Wohneinheiten mit rund 6.700 m² Wohnfläche. Die Transaktion wurde durch Jones Lang LaSalle begleitet.

Neben Mikro-Apartments, Wohnungen für Senioren sowie Familien und Singles wird auf dem Areal auch eine Kindertagesstätte entstehen. Das Projektvolumen beläuft sich auf rund 45 Millionen Euro. Die voraussichtliche Fertigstellung ist für Sommer 2021 geplant. Finanzierungspartner und strategischer Berater bei der Entwicklung ist die Pegasus Capital Partners GmbH (Pegasus). Der Erlanger Mezzanine-Spezialist und die Cube Real Estate kooperieren bereits zum zweiten Mal miteinander. In der Erkrather Straße in Düsseldorf entwickeln beide zusammen Studentenwohnungen und zwei Hotels.

Mit der architektonischen Gestaltung der geplanten Immobilie ist das in Köln beheimatete Büro Dewey Muller Partnerschaft mbB Architekten Stadtplaner beauftragt. Das Architekturbüro hatte bereits für die Voreigentümer den Vorhaben- und Erschließungsplan bearbeitet, bis hin zum Satzungsbeschluss begleitet und die bisherigen architektonischen Planungen der Gebäude erstellt. Der Ausgleich zwischen städtebaulichen und architektonischen Belangen bildet nunmehr die planerische Basis für die Umsetzung des Vorhabens.

„Kalk wird derzeit immer beliebter. Wir beobachten eine Entwicklung wie in Ehrenfeld vor zehn bis fünfzehn Jahren“, sagt Tilman Gartmeier, Geschäftsführer von Cube Real Estate. „Die Nachfrage nach Wohnraum für Jung und Alt, und insbesondere nach kleinteiligem Wohnraum, steigt stetig an. Dem tragen wir mit der Errichtung hochmoderner und barrierefreier Wohnungen Rechnung. Wir freuen uns sehr, einen Beitrag zur Weiterentwicklung eines so dynamischen Stadtteils wie Köln Kalk zu leisten.“

Matthias Hubert, CEO von Pegasus, ergänzt: „In der Kasernenstraße haben wir ein stimmiges Gesamtkonzept. Das Wohnangebot für verschiedene Bevölkerungsgruppen ist ein Beitrag zur nachhaltigen Stadtentwicklung.“

Der neue Wohnkomplex entsteht an einem wichtigen Knotenpunkt der Stadt mit guter Verkehrsanbindung. Die U-Bahn-Station Köln Kalk Kapelle liegt rund 400 Meter entfernt. In direkter Umgebung finden sich mehrere Nahversorger sowie Ausgehmöglichkeiten. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad sind auch die Technische Universität Köln, die Köln Arkaden in Kalk sowie das Stadtteilzentrum von Kalk in nur wenigen Minuten erreichbar.

Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

Commerz Real erwirbt Neubau-Wohnanlage in Düsseldorf von Cube Real Estate für Im...

- Bauvorhaben mit knapp 20 Millionen Euro Investitionsvolumen - Erste Transaktion f... Mehr lesen

Sontowski & Partner Group gründet Funding- und Investmentmanager Pegasus Capital ...

Die Sontowski & Partner Group (S&P) hat zusammen mit einem namhaften norddeutschen... Mehr lesen

Letzte Lücke am Alexanderplatz wird geschlossen

Grundsteinlegung zu neuem Motel One Berlin-Alexanderplatz an der Grunerstraße Mehr lesen

0 Kommentare