News veröffentlichen
10.09.2019 Personalien

Cushman & Wakefield ernennt Co-Heads für den Asset Services Bereich in EMEA

Tina Reuter und Louise Bonham sind zukünftig gemeinsam für die Leitung des Asset Services Geschäfts in EMEA verantwortlich

  • Louise Bonham - Head of Asset Services UK (Urheber: C & W)
  • Tina Reuter - EMEA Head of Practice (Urheber: C & W)
Bildunterschrift: Louise Bonham - Head of Asset Services U...
London / Frankfurt am Main, 10. September 2019 – Das Immobilienberatungsunternehmen Cushman & Wakefield ernennt Tina Reuter und Louise Bonham als Co-Heads für den Asset Services Bereich in EMEA. Der Bereich betreut aktuell rund 30 Millionen Quadratmeter gewerblich genutzter Fläche in 14 Ländern in Europa.

Tina Reuter hat ihren Hauptsitz in Frankfurt, ist seit 2013 bei Cushman & Wakefield und war zuvor für die Leitung der Asset Services Dienstleistungen in Kontinentaleuropa verantwortlich. Louise Bonham kam Anfang 2018 als Head of Asset Services für UK & Ireland zu Cushman & Wakefield und wird diese Funktion neben ihrer EMEA-Tätigkeit auch weiterhin von London aus ausüben.

Tina Reuter wird die Asset Management Dienstleistungen im EMEA Executive Committee von Cushman & Wakefield vertreten, während Louise Bonham diese Aufgaben weiterhin im UK & Ireland Executive Committee übernimmt. Beide wurden zum Executive Partner ernannt und zählen damit zum ausgewählten Kreis an Führungskräften in Europa, die den Fortschritt und die Weiterentwicklung des Unternehmens strategisch vorantreiben.

Colin Wilson, Chief Executive Officer, EMEA bei Cushman & Wakefield, sagt: „Tina Reuter und Louise Bonham sind äußerst erfahrene Senior Managerinnen. Gemeinsam werden sie den Ausbau unseres Asset Services Geschäfts in EMEA vorantreiben und eine hohe Qualität unserer Asset Services Dienstleistungen in der Region sicherstellen. Sie werden zudem die strategische Ausrichtung des Unternehmens in unseren Executive Committees mitgestalten. Ich freue mich auf eine enge Zusammenarbeit mit den beiden.“

Tina Reuter, Co-Head von EMEA Asset Services bei Cushman & Wakefield, fügt hinzu: „Louise Bonham und ich freuen uns sehr darauf, den Bereich weiterzuentwickeln und auf aktuelle und zukünftige Marktbedürfnisse auszurichten. Unsere regionale Aufstellung gepaart mit unserer lokalen Expertise und Fachkenntnis in den verschiedenen Nutzungsklassen ermöglicht es uns, optimal auf die Anforderungen nationaler und internationaler Investoren einzugehen und echte Mehrwerte zu generieren.“

Louise Bonham, Co-Head von EMEA Asset Services bei Cushman & Wakefield, kommentiert: „Das Asset Services Geschäft gehört zu den am schnellsten wachsenden Bereichen unserer Branche. Mit unseren innovativen Management-Konzepten stellen wir eine hohe Zufriedenheit der Immobiliennutzer sowie eine enge Mieterbindung sicher und können unseren Kunden zudem wichtige Einblicke zum Treffen strategischer Entscheidungen liefern.‘‘

Über Cushman & Wakefield

Cushman & Wakefield (NYSE: CWK) ist ein führendes globales Immobiliendienstleistungsunternehmen, dessen Service-Angebot die Interessen von Immobiliennutzern und -eigentümern gleichermaßen abdeckt. Zu den Kerndienstleistungen gehören Property, Facility und Projektmanagement, Office Agency, Capital Markets, Global Occupier Services, Project & Development Services, Tenant Representation, Valuation & Advisory, Asset Services sowie weitere Dienstleistungen. Mit über 51.000 Mitarbeitern, die in rund 400 Niederlassungen und 70 Ländern tätig sind, ist Cushman & Wakefield eines der größten Immobilienberatungsunternehmen. In Deutschland verfügt das Immobilienberatungsunternehmen über 6 Niederlassungen in Frankfurt, Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf und Leipzig. 2018 hat das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 8,2 Milliarden US-Dollar erzielt. Weitere Infos erhalten Sie auf www.cushmanwakefield.de und unserem Blog oder Sie folgen uns auf Instagram @cushwake.germany.

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.