News veröffentlichen
29.11.2021 Digital(es)

Berliner Startup Thermosphr sichert sich hohe sechsstellige Pre-Seed-Finanzierung

Bestandsimmobilien durch energieeffizientes Heizen und Klimatisieren zukunftsfähig machen: Das ist die ehrgeizige Mission, die sich Thermosphr gesetzt hat. Das Berliner Start-up entwickelt SaaS-Lösungen für große Gewerbeimmobilien zur Echtzeit-Optimierung von HLK-Anlagen (Heizung-, Lüftungs- und Klimatechnik).

29.11.2021

label
Das Unternehmen, das von der Berliner Niederlassung von Entrepreneur First inkubiert wurde, hat erfolgreich eine Pre-Seed-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Diese wurde vom Impact-Investor Wi Venture z...

Das könnte Dich auch interessieren

ABG schließt ESG-Partnerschaft mit Technologieunternehmen Arabesque

Die ABG Real Estate Group hat eine strategische Partnerschaft und Minderheitsbeteiligung m... Mehr lesen

LBBW Immobilien nutzt digitales Scheckheft von PropOps für Immobilienbetrieb

Gemeinsam mit der PropOps GmbH hat die LBBW Immobilien-Gruppe das Thema „Digitales S... Mehr lesen

Soobr gründet Tochtergesellschaft in Deutschland

Das junge Schweizer Unternehmen Soobr AG weitet sein Geschäft im Bereich Facility Man... Mehr lesen

Bayerische Hausbau schließt sich dem Kennedy-Netzwerk von Madaster an

Die Bayerische Hausbau tritt als 27. Unternehmen dem Kennedy-Netzwerk von Madaster bei. Da... Mehr lesen

Beim Neubau des Klinikums Memmingen und des Bezirkskrankenhauses Memmingen wird auf Cloudb...

- Die modulare Cloudsoftware kommt in der Planung, in der Bauphase und im Gewährleist... Mehr lesen

PlanRadar sammelt in Series-B Finanzierungsrunde über 60 Mio. Euro ein

• Das PropTech aus Wien schließt damit die bisher höchste Series-B Finanzi... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.