News veröffentlichen
15.01.2020 Experten

"Dauerhaft Negativzinsen – systemische Risiken steigen!" - der aktuelle Neuwirth Finance Zins-Kommentar

Am 19. Dezember 2019 beschloss die schwedische Zentralbank den Leitzins von minus 0,25 auf null Prozent anzuheben. Dies geschah nicht um einer Überhitzung der schwedischen Wirtschaft entgegenzutreten, sondern um den unerwünschten Nebenwirkungen einer Negativzinspolitik Einhalt zu gebieten. Negativzinsen scheinen langfristig mehr Schaden anzurichten, als dass sie helfen. Doch was bedeutet das für die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB)? Ist nun eine Zinserhöhung wahrscheinlicher? Erfahren Sie in der heutigen Ausgabe des Zinskommentars, ob die EZB dem Vorbild aus Schweden folgen wird.

=== Dauerhaft Negativzinsen – systemische Risiken steigen! === Die schwedische Zentralbank begründete die Zinsanhebung mit der Erholung der Inflationsrate. Doch das sieht nicht jeder so....

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.