News veröffentlichen
16.06.2021 ProjekteBüroHamburg

David Chipperfield Architects gewinnt Architektenwettbewerb für Hamburger Bürocampus

Der Neubau entsteht anstelle der derzeitigen Bestandsbebauung mit knapp 42.000 m² Bruttogeschossfläche, verteilt über mehrere Baukörper aus den 1950er bis 1970er Jahren.

16.06.2021

label
Anzeige
SIGNAL IDUNA, HANSAINVEST Real Assets und das Baudezernat Hamburg haben den Sieger eines zweistufigen Architektenwettbewerbs für den Neubau Neue Rabenstraße 15 – 19 am Bahnhof Hamburg...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Paribus-Gruppe: Bauabschnitt des Gebäudes Ringbahnstraße für das neue Anti...

Die Paribus Immobilien Assetmanagement GmbH meldet die Teilübergabe des neuen Dienstg... Mehr lesen

STRABAG Real Estate legt Grundstein für Erweiterungsbau des JobRad-Campus auf der Bus...

- Im Frühjahr ging die neue JobRad Zentrale mit dem Campus Nord in Betrieb - Der Erw... Mehr lesen

Baustart für MünchenBau-Bürogebäude „Denisstraße Lichth...

- Entwurf und Planung von Brückner Architekten - 9.000 Quadratmeter auf 5 Etagen und... Mehr lesen

Edmond de Rothschild REIM refinanziert Teil des District-West-Standorts in Amsterdam

Edmond de Rothschild REIM hat über seinen European Real Estate Debt Fund und einen Ma... Mehr lesen

The Evolution of Highrise – 106 Meter hoher Senckenbergturm in Frankfurt am Main kur...

• Zweieinhalbjährige Bauzeit: Office-Turm der NAS Real Asset Management an der S... Mehr lesen

AOC Immobilien AG realisiert Stadtquartier „Urbanum 1“ mit Büro, Handel u...

• Stadtquartier Urbanum 1 am Wilhelm-Leuschner-Platz hält Flächen für ... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.