News veröffentlichen
02.12.2019 ProjekteWohnenFrankfurt

Der neue Eden Tower holt Pflanzen zurück in die Stadt - 185.000 Pflanzen schaffen ein grünes Erlebnis

Der belgische Immobilienentwickler Immobel startete nun mit dem Bau des neuen Wohnhochhauses Eden im Frankfurter Europaviertel. Eine der Besonderheiten des Gebäudes ist die vertikale Begrünung. Die Fassade des rund 98 Meter hohen Gebäudes wird zu über 20 Prozent mit 185.000 Pflanzen bedeckt sein.

Anzeige
Aus Brachfläche wird 2 ½ Mal mehr Grünfläche geschaffen Der Entwurf des Gebäudes stammt von den Architekturbüros Helmut Jahn und Magnus Kaminiarz. Dank raumhoher Fenst...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

ISARIA Wohnbau AG realisiert 8.800 m² nachhaltige Wohnfläche im Münchner DI...

München, der 17. Januar 2020 - Der Projektentwickler ISARIA Wohnbau AG errichtet als ... Mehr lesen

27 neue Eigenheime in Stockstadt am Main: Die DREGER Immobiliengruppe verkauft letzte Wohn...

Unweit des Stammsitzes der DREGER Immobiliengruppe wurde Anfang des Jahres das letzte der ... Mehr lesen

INDUSTRIA WOHNEN und J. Molitor Immobilien realisieren Quartiersentwicklung in Mainz gemei...

- Auf Areal des Hildegardis-Krankenhauses entsteht ein neues Wohnquartier für eine br... Mehr lesen

PANDION und Sahle Wohnen bauen in Bonn Seite an Seite

• PANDION VILLE wächst: zweiter Bauabschnitt mit fast 140 Wohnungen erhält ... Mehr lesen

MINER’S erfolgreich fertiggestellt: Charmantes Kleinod im Belgischen Viertel bereich...

Mit der Fertigstellung des MINER’S im Belgischen Viertel fügt die CG Gruppe AG ... Mehr lesen

Microliving in Dresden: Apartmenthaus URBAN BASE als Gemeinschaftsprojekt der DIE AG und P...

• 170 City-Apartments und eine Gewerbeeinheit in zentraler Lage nahe der Inneren Alts... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.