News veröffentlichen
06.02.2015 Märkte

Der Suchmakler - ein neuer Beruf?

Das Bestellerprinzip könnte auch zu mehr Umsatz für alle beteiligten Makler führen, da auch die Begrenzung der Maklergebühr für Mietwohnungen von zwei Monatsmieten aufgehoben wird. Die Lösung für manche Kollegen lautet künftig als sogenannter Suchmakler zu arbeiten, so der Immobilienexperte Armin Nowak aus Berchtesgaden.

Anzeige
Den Suchmakler gibt es so noch nicht in der Rechtsliteratur. Wenn man den zugrunde liegenden Gesetzeslaut für einen Makler laut § 652, Nr. 1 BGB liest, so lautet dieser: Wer für den Na...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Innenstädte der Zukunft: Immobilienexperten der KSK-Immobilien plädieren f...

Köln, 16.01.2020 In immer mehr deutschen Großstädten sollen die Innenst... Mehr lesen

Immobilieninvestments in Deutschland auf Rekordniveau

- Transaktionsvolumen um 14 Prozent auf 89,5 Milliarden gestiegen - Ähnlich hohes T... Mehr lesen

FIABCI Deutschland: Wohnimmobilien gewinnen langfristig

Assetklasse vor allem für risikoaverse und nachhaltig agierende Investoren interessan... Mehr lesen

Hohe Mietpreise in Münchens Innenstadt

Miet-Map zeigt: Zentrale Verkehrsanbindung treibt Mieten in die Höhe Mehr lesen

Berlins Büromarkt brummt, aber…

Bremst die Regulierung auf dem Wohnungsmarkt den Boom bald aus? Mehr lesen

IVD-Preisspiegel Baden-Württemberg: Aufwärtstrend setzt sich bei Immobilien weit...

Hohe Mietzuwächse in Reutlingen und Ulm Der IVD Süd hat auf einer Pressekon... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.