News veröffentlichen
07.05.2019 PolitikBerlin

Der Wohnraummangel und die Enteignungsphantasien

Die Attraktivität Berlins und die Folgen: Ein Kommentar von Roman Heidrich, Senior Team Leader Valuation & Transaction Advisory JLL Berlin.

BERLIN, 07. Mai 2019 - Die Initiative „Deutsche Wohnen & Co enteignen – Spekulation bekämpfen“ möchte private Wohneigentümer mit mehr als 3.000 Wohnungen in Berlin...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Berliner Koalitionsvertrag: 200.000 Wohnungen bis 2030 gelingen nur gemeinsam

• Bündnis für Wohnungsneubau und bezahlbares Wohnen wird begrüßt... Mehr lesen

Ausführliche Bewertung des Koalitionsvertrages aus immobilienwirtschaftlicher Sicht

Der Koalitionsvertrag steht und damit das bundespolitische Programm für die näch... Mehr lesen

Heizkostenverordnung: Digitalisierungschance nutzen

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, begr... Mehr lesen

Ampel-Koalitionsvertrag stärkt Immobilienbranche und Finanzvermittlung

Ein Kommentar von Alexander Schlichting, Vorstandsvorsitzender PROJECT Beteiligungen AG. Mehr lesen

Koalitionsvertrag: Fortschritt mit Abstrichen

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, begr... Mehr lesen

Enteignungs-Kommission: Verfassungswidrigkeit steht bereits fest

Zur Einsetzung einer Kommission, die Möglichkeiten, Wege und Voraussetzungen der Umse... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.