News veröffentlichen
08.08.2022 Anzeige |  Digital(es)

Digitales Aufzugmanagement für mehr Sicherheit und Nachhaltigkeit

Quelle: Digital Spine GmbH / Schema der Anbindung der digitalen Aufzughelden Box.
zoom
Quelle: Digital Spine GmbH / Schema der Anbindung der digitalen Aufzughelden Box.
Quelle: Digital Spine GmbH / Schema der Anbindun...
Um den ökologischen Fußabdruck von Gebäuden zu reduzieren, ist ein digitales Gebäudemanagement essenziell.

Die Datenerfassung und -auswertung ist dabei ein wichtiger Aspekt. Erst wenn alle Daten von einem Gebäude erfasst sind, wird Nachhaltigkeit messbar. Und je mehr Daten von einem Gebäude vorliegen, desto genauer wird das Management von Aufzügen. Die gesteigerte Energieeffizienz wirkt sich zudem direkt auf die laufenden Gebäudekosten aus. So lässt sich der Verbrauch von Gebäuden kontrollieren und Ressourcen einsparen.

Die Technologie von Aufzughelden dockt direkt an die Steuerungseinheit eines jeden Aufzugs an, unabhängig vom Hersteller und Alter des Aufzugs. So ist es möglich, auch Bestandsgebäude zu digitalisieren und sie auf Nachhaltigkeit zu trimmen.

Die Technologie von Aufzughelden beinhaltet auch ein Dashboard: Stoßzeiten und Unterauslastung werden hier auf einen Blick sichtbar. Dies macht die Planung von Aufzügen effizienter. Der größte und nachhaltigste Vorteil ist jedoch die Reduzierung der Störungen: Je weniger ein Aufzug defekt ist, desto weniger sind aufwendige Anfahrten von Reparaturdiensten notwendig. Und desto weniger Ressourcen müssen eingesetzt werden, um den Aufzug instand zu halten. Die Aufzughelden-Box erkennt Gewohnheiten und vor allem Ungewöhnliches. Sie zeigt Fehler und Störungen an, bevor das Gerät ausfällt. Das System alarmiert Techniker:innen vor einem totalen Stillstand. Ehe das Wartungsunternehmen anreist und das Problem analysiert, sind die Informationen für eventuell benötigte Ersatzteile bereits weitergegeben.

Gleichzeitig garantiert die Technologie von Aufzughelden maximale Sicherheit. Die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung – nicht nur im Gebäudemanagement – stellt wachsende Ansprüche an Cybersecurity dar, damit Anlagen nicht zum Sicherheitsrisiko werden. Denn mehr Vernetzung bedeutet automatisch auch mehr Angriffspunkte. Umso wichtiger ist es, IT-Security bereits in der Produktentwicklung mitzudenken.

Aufzughelden ist ein Technologie-Unternehmen. Das Team besteht aus Ingenieur:innen und Designer:innen und verfolgt gemeinsam ein Ziel: Aufzüge in Deutschland zu digitalisieren und langfristig funktionsfähig zu halten. Namhafte Unternehmen aus der Immobilienbranche arbeiten mit Aufzughelden zusammen.

Interesse? Lesen Sie mehr im Whitepaper.

Das könnte Dich auch interessieren

Neues Cloudbrixx-Tool 'Prüf-Pilot' vereinfacht Wahrnehmung von Betreiberver...

- Zusatzfeature Prüf-Pilot identifiziert automatisiert anstehende Prüfzyklen von... Mehr lesen

Startup bNear sammelt 0,7 Mio. Euro Pre-Seed Finanzierung ein

Das Kölner Startup bNear, erhält eine Pre-Seed Finanzierung in Höhe von 700... Mehr lesen

PropTech1 Ventures („PT1“) startet Fundraising seines zweiten Fonds für S...

Die unabhängige Venture-Capital-Plattform für transformative Immobilientechnolog... Mehr lesen

PropTech Innovation Award: „Made of Air“ als erfolgversprechendstes Immobilie...

• „Made of Air“ konnte sich im Kreis von 15 Finalisten auf dem PropTech I... Mehr lesen

Umbruch auf Immobilienmarkt rückt die Prozesskosten in den Fokus

Für Bestandshalter erhöht sich laut der Docunite GmbH der Zwang, angesichts zune... Mehr lesen

Innovatives Startup „beeboard“ hebt die digitale Projektentwicklung auf ein ne...

Mit ihrem gemeinsam gegründeten Startup beeboard mit Sitz in Köln schaffen die d... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.