News veröffentlichen
17.05.2019 ProjekteWiesbaden

d.i.i. startet mit neuem Wohnquartier in Wiesbaden

- Etwa 80 bis 90 hochwertige Eigentumswohnungen im Villenviertel

- Baubeginn für Mitte 2020 geplant

Anzeige
Die d.i.i. Gruppe hat am 9. Mai mit der SEG den Kaufvertrag über ein Wohnbaugrundstück geschlossen. Damit startet die Projektentwicklung für ein neues Wohnquartier auf dem ehemaligen Ge...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Pullman, Novotel, ibis Styles – Unibail-Rodamco-Westfield, die B&L Gruppe und Ac...

Unibail-Rodamco-Westfield (URW) entwickelt die drei geplanten Hotels im Westfield Hamburg-... Mehr lesen

Internationaler Design Award für das von der ECE entwickelte Holiday Inn Hotel in der...

Die ECE und das Architekturbüro ksg (kister scheiter gross architekten und stadtplane... Mehr lesen

Sanierungsbooster: NHW startet Pilotprojekt zur industriellen Modernisierung in Rüdes...

Ein renovierungsbedürftiges Nachkriegs-Wohngebäude soll mit industriell vorgefer... Mehr lesen

Fördermittelmanagement: Erste Kita in Raunheim nach Sanierung eröffnet

Nach einem knapp einjährigen Umbau wurde am Mittwoch, 12. Februar 2020, die Kita Rege... Mehr lesen

FAY Projects erwirbt Baugrundstück in Stuttgart-Bad Cannstatt

- Hotel, Büro und weitere gewerbliche Nutzungen mit rd. 27.000 qm BGF geplant - Proj... Mehr lesen

Real I.S. entwickelt Wohn- und Geschäftshaus in Kornwestheim

Auf Wunsch der Kreissparkasse Ludwigsburg entwickelt die Real I.S. AG ein Wohn- und Gesch... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.