News veröffentlichen
25.07.2014 Unternehmen

DOGEWO21 baut EnergiePlus Kita in Dortmund

Der Neubau der Kindertagesstätte Weingartenstraße am Dortmunder Phoenixsee ist Bestandteil der Klimaschutzsiedlung Phoenixsee.

Die EnergiePlus-Kita wird durch Erdwärme und Solarenergie mit Heizwärme, Warmwasser und Strom versorgt werden. Die fünf Bohrungen zur Gewinnung der Erdwäme werden bis zu einer Tiefe von 122 Metern durchgeführt.

Die Kita Weingartentstraße ist eine von insgesamt 9 Kitas, die DOGEWO21 in Dortmund baut.

25.07.2014

label
DOGEWO21: Neubau Kita Weingartenstraße am Phoenixsee – Beginn der Bohrungen zur Gewinnung von Erdwärme An der Weingartenstraße 48 in Dortmund-Hörde baut DOGEWO21 zurze...

Das könnte Dich auch interessieren

Falkensteg Real Estate mit neuem Standort in Berlin

Die Unternehmensberatung Falkensteg wächst weiter und eröffnet Anfang Dezember 2... Mehr lesen

Neues ULI-Projekt zur Beschleunigung der Dekarbonisierung der bebauten Umwelt in Europa

Allianz Real Estate, Catella, Hines, Redevco und Schroders Capital unterstützen das U... Mehr lesen

AUG. PRIEN Immobilien tritt ECORE bei

AUG. PRIEN Immobilien, Gesellschaft für Projektentwicklung mbH setzt ein klares Zeich... Mehr lesen

Goldbeck und Viessmann bündeln ihre Kräfte

● Gemeinsame Kompetenzen bei der Realisierung von Gewerbeimmobilien nutzen ● Schneller zu... Mehr lesen

Universelle Methode zur Ermittlung von Kohlenstoff in Gebäuden und Infrastrukturen ei...

Der International Cost Management Standard (ICMS3) legt die Methode fest, mit der Baufachl... Mehr lesen

Crenovo Gruppe als inhabergeführtes Investment- und Projektentwicklungsunternehmen mi...

Berliner Grundstück zum Bau von 16 hochwertigen Eigentumswohnungen erworben Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.