News veröffentlichen
29.05.2019 MärkteBüro

Empira-Studie: Steigende Bürobeschäftigung ohne ausreichenden Neubau

- Bürobeschäftigung stieg seit 2008 um mehr als 20% auf nahezu 11 Millionen Menschen – Büroneubau kann mit Wachstum kaum Schritt halten

- Divergenz in den Büromärkten: Mieten in Berlin stiegen seit 2013 um ca. 71%, in Bonn um weniger als 11%

- Weiterer Trend zur Dienstleistungsgesellschaft: Tertiarisierung verschärft Büroflächenbedarf

29.05.2019

label
Anzeige
Zug (Schweiz), 29. Mai 2019 – Die Empira Gruppe, ein führender Investment-Manager für institutionelle Immobilieninvestments im deutschsprachigen Europa, hat in ihrer neuesten Studie 15...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Drees & Sommer Umfrage: Das Büro der Zukunft ist ein Treffpunkt

Stuttgart, 03. August 2020. Der Corona-Shutdown hat die Bürowelt schlagartig ver... Mehr lesen

AllOfficeCenters veröffentlicht Studie zu den Auswirkungen von COVID-19 auf die FlexO...

Frankfurt, 30. Juli 2020 – Die weltweiten Auswirkungen der Corona-Krise sind ... Mehr lesen

Colliers International: Büroinvestment in B&C-Städten trotz Corona-Pandemie ...

- Transaktionsvolumen für Büroimmobilien erreicht nach sechs Monaten mit ... Mehr lesen

Savills Studie „Das perfekte Büro: Was Mitarbeiter wollen“

Wie sieht das ideale Büro aus? Welche Stellschrauben müssten gedreht werden, dam... Mehr lesen

Wie COVID-19 den europäischen Bürotransaktionsmarkt bestimmt

Das Transaktionsvolumen von Büroimmobilien in Europa (inklusive UK) ist im 1. Halbjah... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.