News veröffentlichen
09.09.2019 Digital(es)

Erste ConTech Competition an der Swissbau 2020

Zürich - 9. September 2019. SwissPropTech, das Schweizer Innovationsnetzwerk der Bau- und Immobilienwirtschaft, initiiert die erste ConTech Competition anlässlich der kommenden Swissbau 2020. Der neue Wettbewerb soll Startups aus dem Bereich Construction Technology, welche Lösungen für die Transformation der Bauindustrie entwickeln, unterstützen und fördern. Die ConTech Competition umfasst die zwei Wettbewerbskategorien «Planen» und «Bauen».

Anzeige
=== «Aktuell grosse Herausforderungen in der Baubranche» === «Der Bausektor zögert aktuell noch in vielerlei Hinsicht, neueste technologische Möglichkeiten in vollem Umfan...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

HousingAnywhere: Mietpreiseprognose dank Künstlicher Intelligenz

Die internationale Mietplattform HousingAnywhere stellt das Tool RentRadar vor. Das durch ... Mehr lesen

Seit zwei Jahren am Markt - PROPSTER zieht Bilanz zum Geburtstag

- Stabiles Wachstum in den Kernmärkten - Weitere Expansion nach Skandinavien und Gro... Mehr lesen

ivd24 implementiert Modul der on-geo für sekundenschnelle Immobilienbewertung

München/Erfurt, 20. Februar 2020 – ivd24.de, das Immobilienportal des IVD, biet... Mehr lesen

Smart Buildings Challenge: ECE realisiert innovative Lösungen für smarte Shoppin...

Gemeinsam mit Start-ups will die ECE dazu beitragen, dass Immobilien smarter werden: Im Ra... Mehr lesen

Die besten Arbeiten aus dem Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft...

Auf der bautec, der Internationalen Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik in Be... Mehr lesen

Weltweit einzigartiges Innovationszentrum für die Zukunft des Gebäudes

Fachtagung „Smart Building Solutions“ zum 2. Mal auf dem RWTH Aachen Campus Mehr lesen

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.