News veröffentlichen
22.03.2016 ProjekteFreiburg

Erster Spatenstich für „Architektur-Kristall“ in Freiburg

• STRABAG Real Estate feiert symbolischen Baubeginn für SCHNEWLIN 12 an der Bahnhofsachse

22.03.2016STRABAG Real Estate GmbH

label
Anzeige
Freiburg, 22.3.2016. Gut ein halbes Jahr nach der Projektbekanntgabe hat die Realisierungsphase des SCHNWELIN 12, eine Projektentwicklung der STRABAG Real Estate GmbH (SRE) in Freiburg, heute begonnen...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Stadt Rüsselsheim gibt grünes Licht zum neuen innerstädtischen Stadtzentrum...

Nachdem die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rüsselsheim mit 40 zu drei Stimmen ... Mehr lesen

Startschuss für klimafreundliches BOB-Büroquartier in Hannover Fischerhof

Bürokomplex baut auf Umweltschutz, Klimaschutz und neue Arbeitswelten - 23.000 m... Mehr lesen

ZÜBLIN-Unternehmenszentrale in Stuttgart wächst: Baustart für Projektentwic...

- Neues Bürogebäude am Stuttgarter ZÜBLIN-Campus - Flächen vollst... Mehr lesen

ECKPFEILER Immobilien Nürnberg kauft Wohn- und Gewerbegrundstück im Stadtteil Th...

• Detaillierte Planungen für Ensemble mit kompakten Eigentums- und Förderwo... Mehr lesen

Caudalie neu auf dem Ku‘damm

Die französische Kosmetik-Marke Caudalie eröffnet am 17. Februar 2021 am Kurf... Mehr lesen

Doppelte Auszeichnung für Aurelis-Kranbauten in Hamburg „Mitte Altona“

Der Architekten- und Ingenieurverein Hamburg (aiv) sowie der Bund Deutscher Architekten (B... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.