News veröffentlichen
14.09.2015 Projekte

Erstes Laborgebäude in Deutschland nach LEED NC2009 in Gold ausgezeichnet

Lüneburg – Nicht nur gewerbliche Projektentwickler wissen die kostensenkende und wertsteigernde Wirkung nachhaltiger Gebäude zu schätzen. Zunehmend entscheiden sich auch produzierende Unternehmen, die Nachhaltigkeitsqualität durch ein Zertifikat zu heben und sichtbar zu machen.

14.09.2015

label
Anzeige
So konnte jetzt auch die H.B. Fuller Deutschland mit der Unterstützung des Green Building Beraters Masterplan für das neueste technische Kompetenzzentrum die LEED® Gold-Zertifizierung er...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Spatenstich für zukunftsweisendes Studenten-Quartier CampusRO in Rosenheim

• CampusRO Projektentwicklungsgesellschaft plant mehr als 200 Apartments für Stu... Mehr lesen

Panattoni entwickelt erneut in Rhein-Neckar-Region

- Panattoni realisiert Brownfield-Projekt ohne Vorvermietung am Standort Speyer - Enge Ko... Mehr lesen

6B47 feiert Richtfest für WILL NO. 16 in München-Harlaching

- 28 exklusive Eigentumswohnungen am Isarhochufer - Gartenstadt-Atmosphäre bleibt v... Mehr lesen

Nachhaltiges Familien-Wohnen: Baustart für die BUWOG LOTSENHÄUSER

In Berlin-Grünau, im Bezirk Treptow-Köpenick, beginnt der Bau der innovativen BU... Mehr lesen

Innovationsstandort Lausitz: Euromovement entwickelt ökologischen Gewerbe- und Indust...

Cottbus/Jänschwalde, 08. August 2020 – Im Rahmen einer Informations- und B... Mehr lesen

Countdown im Bundeswettbewerb HolzbauPlus läuft – jetzt noch bis 1. September b...

Bundeswettbewerb zum Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen – Preise in Höhe von i... Mehr lesen

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.