News veröffentlichen
21.09.2016 Märkte

Wohnimmobilien dominieren Portfolios institutioneller Anleger

- 57 Prozent der Befragten wollen ihren Wohnimmobilienanteil in den nächsten zwölf bis 18 Monaten sogar weiter erhöhen.

- Trotz Hochpreisphase lassen 41 Prozent Investitionsstrategie unverändert, nur 20 Prozent planen Gewinnmitnahmen

- Höchste Mietsteigerungen mit 3,4 Prozent in A-Standorten erwartet

- Mehrheit der Befragten rechnet mit einem jährlichen Renditeniveau von vier bis fünf Prozent

- 56 Prozent richten Portfolio auf bestimmte Zielgruppen aus

- Mittleres Preissegment und hochwertige Wohnungen bei Investoren am stärksten nachgefragt

21.09.2016RUECKERCONSULT GmbH

label
Frankfurt, den 21. September 2016. – Institutionelle Anleger setzen verstärkt auf Wohnimmobilieninvestments. Mittlerweile macht das Segment Wohnen mehrheitlich bereits die Hälfte des I...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Dynamik statt Stillstand: Hotelbetreiber auf Expansionskurs, Chancen für eigenkapital...

- Internationale Ketten nutzen die aktuelle Marktlage für Übernahmen - Renditee... Mehr lesen

CBRE-Report: Nachhaltige Büroimmobilien erwirtschaften höhere Mieten

- Durchschnittliches Mietpremium von sechs Prozent - Rund 20 Prozent der europäische... Mehr lesen

Nach Absturz im Oktober: Maklerquote zieht im November deutlich an

Die bundesdeutschen Wohnimmobilienmaklerinnen und -makler haben im November deutlich mehr ... Mehr lesen

Ungewohnte Entwicklungen am Münchner Immobilienmarkt - Aktuelle Zahlen vom Gutachtera...

In den ersten drei Quartalen 2022 hat sich der Münchner Immobilienmarkt unterschiedli... Mehr lesen

BFW-Umfrage zeigt: Krise von enormem Ausmaß droht - Neubauzahlen brechen ein - Still...

Die aktuellen Umfrageergebnisse des BFW Bundesverbands zeigen, die Neubauziele der Bundesr... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.