News veröffentlichen
19.07.2016 Unternehmen

EXPORO bietet erstmals erstrangige Grundschuld

EXPORO, deutscher Marktführer bei Crowdinvesting für Immobilienfinanzierungen, startet die Fundingphase für das Berliner Wohnprojekt „Gutshof Rosenthal“. Erstmals handelt es sich dabei um eine erstrangige Grundschuld. Bei einer Laufzeit von 2 Jahren erhalten diese eine attraktive Verzinsung von 5 Prozent.

19.07.2016

label
Anzeige
EXPORO ist bundesweit die einzige aktive Immobilien-Crowdinvesting Plattform, die bereits mehr als ein Projekt erfolgreich an seine Investoren zurückzahlen konnte. Nun startet das Hamburger Unter...

Das könnte Dich auch interessieren

Aareon erwirbt niederländische Embrace ‒ The Human Cloud

Aareon forciert mit der Akquisition von Embrace, dem niederländischen Marktführe... Mehr lesen

Union Investment und GBI Capital kooperieren bei der Schaffung lebenswerter Stadtquartiere...

Mischung unterschiedlicher Nutzungen / Erste Zusammenarbeit im Hamburger Stadtteil Wandsbe... Mehr lesen

LV Baumanagement AG wird Teil der Drees & Sommer-Gruppe

Die in Hamburg ansässige LV Baumanagement AG wird in Form einer 100-prozentigen Betei... Mehr lesen

DIC Asset AG: Virtuelle Hauptversammlung 2023 beschließt Dividende in Höhe von ...

- Alle Tagesordnungspunkte mit großen Mehrheiten bestätigt - Ausschüttung... Mehr lesen

NOVUM Hospitality verzeichnet 2022 bestes Umsatzjahr der Firmengeschichte

Erfolgsjahr 2022: NOVUM Hospitality verzeichnet im vergangenen Jahr mit 323,8 Millionen Eu... Mehr lesen

German American Realty wirbt 2022 zweithöchstes Eigenkapitalvolumen seit Gründun...

- 104 Millionen USD eingeworbenes Eigenkapital im Gesamtjahr 2022 - Seit 2014 insgesamt 4... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.