News veröffentlichen
15.04.2015 Unternehmen

EZB-Entscheid: Günstige Zeiten für Häuslebauer halten an

Die Mischung aus historisch günstigem Leitzins, dem massiven Ankauf von Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank, der Deflationsangst und der schwierigen Verfassung einiger europäischer Volkswirtschaften beschert Immobilienkäufern in Deutschland anhaltend günstige Finanzierungsbedingungen. Daran hat auch die jüngste EZB-Sitzung am heutigen Mittwoch nichts Grundlegendes geändert. „Die Zinsen für zehnjährige Immobilienkredite befinden sich auf einem neuen Tiefpunkt. Darlehensnehmer erhalten Baugeld heute mehr als einen Prozentpunkt günstiger als noch vor einem Jahr. Ein 200.000-Euro-Kredit kostet somit auf zehn Jahre gerechnet aktuell etwa 20.000 Euro weniger“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG.

15.04.2015

label
Die Europäische Zentralbank hatte ihre Geldschwemme Anfang März 2015 gestartet und hat seitdem für mehr als 60 Milliarden Euro öffentliche Schuldtitel erworben. Der Leitzins bleibt...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

REWE Group organisiert Immobiliengeschäft neu

Ziel: „Bei Immobilien-Transaktionen noch schneller agieren“ Mehr lesen

KINGSTONE Investment Management lanciert nachhaltigen Wohnimmobilien-Spezialfonds f...

- Core-Fonds mit hohem Wohnungsanteil und Nahversorgern investiert überwiegend in Sta... Mehr lesen

DIC Asset AG startet neuen offenen Spezialfonds mit einem Zielvolumen von 1,6 Mrd. Euro - ...

- Auflage eines offenen Spezialfonds mit einem Zielvolumen von 1,6 Mrd. Euro - Eigenkapit... Mehr lesen

CONREN Land verschlankt mit Westbridge seinen CO2-Haushalt

Der Frankfurter ESG- und Betriebskostenexperte Westbridge Advisory (Westbridge) wurde vom ... Mehr lesen

BEOS spart bei Behördenabfragen viel Zeit mit CONNECT+ von DocEstate

DocEstate und die BEOS AG bauen ihre Zusammenarbeit aus. Das PropTech aus Aschaffenburg f... Mehr lesen

Klimawandel-Studie: Absicherung von Immobilien gegen Naturgefahren hat Nachholbedarf

- Direkte Schäden an Immobilien durch Extremwetterereignisse nehmen zu - Indirekte S... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.