News veröffentlichen
21.02.2020 ProjekteBüro

FAY Projects erwirbt Baugrundstück in Stuttgart-Bad Cannstatt

- Hotel, Büro und weitere gewerbliche Nutzungen mit rd. 27.000 qm BGF geplant

- Projektvolumen von FAY wächst auf über 600 Mio. Euro

- Stärkeres Gewicht auf Nachhaltigkeitsaspekte

21.02.2020

label
Anzeige
Mannheim / Stuttgart-Bad Cannstatt, 21. Februar 2020 – Das Baufeld Q20 im NeckarPark des Stuttgarter Stadtbezirks Bad Cannstatt ist vergeben. Käufer ist die Stuttgart Q20 GmbH & Co.KG, ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

TwoRivers vermarktet für NORSK erstes Wiesbadener Büroprojekt in Holz-Hybridbauw...

Das Wiesbadener Maklerhaus TwoRivers GmbH ist von der NORSK Deutschland AG exklusiv als Le... Mehr lesen

Die Bauknecht Immobilien Holding AG aus Fellbach bei Stuttgart eröffnet Coworking Ang...

Durch die neu gegründete CoWo GmbH bietet die Bauknecht Immobilien Holding AG an ausg... Mehr lesen

Ohne Anwesende: Erster Spatenstich im Marienvalley

Auf eine Veranstaltung wurde verzichtet, stattdessen spenden der Taurus Technopark Hannove... Mehr lesen

Becken kauft Grundstück für erste Projektentwicklung in Stuttgart

- Immobilienunternehmen erwirbt rund 10.000 Quadratmeter großes Grundstück von ... Mehr lesen

HIH Projektentwicklung errichtet für Zalando Headquarter BHQ Z in Berlin Media-Spree

- Moderner Büroneubau mit 12.900 Quadratmetern Gesamtmietfläche - Immobilie is... Mehr lesen

Die CODIC Development GmbH sucht das Dream-Team für ihre außergewöhnliche ...

DÜSSELDORF – Die CODIC Development GmbH startet mit der Entwicklung des n... Mehr lesen

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.