News veröffentlichen
02.12.2019 Politik

FIABCI Deutschland: Bundesweit deutlicher Rückzug von Investoren durch Berliner Mietendeckel

- Mehr Zwangsversteigerungen aufgrund reduzierten Beleihungswerten

- Kontraproduktives Instrument zur Linderung der Wohnungsnot

02.12.2019

label
Anzeige
Hamburg, 2. Dezember 2019 – Nach Angaben von FIABCI Deutschland, dem Dachverband immobilienwirtschaftlicher Berufe, ist ein deutlicher Rückzug von Investoren durch den Berliner Mietendeckel...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Statement zum geplanten Umwandlungsverbot von Thomas Aigner und Dr. Jan Dittmann

In einer gemeinsamen Initiative von Bundesjustiz- und Innenministerium ist im vor einigen ... Mehr lesen

Baugenehmigungen: Neubau nicht den Weg versperren

Berlin, 15.07.2020 – Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, ist im Mai 2020 in Deu... Mehr lesen

ZIA: Bundesweiter Mietenstopp schadet Mietern

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, kritisiert... Mehr lesen

WoWi Web-Talk am 14.07.2020: Wie kann der Bremer Wohnungsbau angekurbelt werden?

Die jüngsten Schlagzeilen rund um Schließungen großer Einzelhandelsh... Mehr lesen

Baulandmobilisierungsgesetz wird zum Problem für Immobilientransaktionen

- Ausweitung der Vorkaufsrechte durch neuen Tatbestand - Umfassende Vorkaufsrechtspr... Mehr lesen

EU-Ratspräsidentschaft: Wachstum durch Klimaschutz

Berlin, 30.06.2020 – Die Bundesregierung sollte aus Sicht des Zentralen Immobilien A... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.