News veröffentlichen
24.01.2023 MärkteIndustrieMünchen

Flächenmangel am Münchener Industrie- und Logistikimmobilienmarkt sorgt für schwaches Jahresergebnis 2022

- Flächenumsatz sank 2022 im Vorjahresvergleich um 30 Prozent auf 155.000 Quadratmeter

- Neubauanteil am Flächenumsatz erhöhte sich um 48 Prozent auf rund ein Viertel

- Spitzenmieten für Logistikimmobilien stiegen auf 8,50 Euro pro Quadratmeter pro Monat verglichen mit Ende 2021

Der Industrie- und Logistikimmobilienmarkt der Region München verzeichnete 2022 einen Flächenumsatz von 155.000 m² – ein Rückgang um 30 Prozent im Vorjahresvergleich. Nachdem...

Das könnte Dich auch interessieren

Angebotsmangel sorgt für drastischen Rückgang beim Flächenumsatz am Frankfu...

- Flächenumsatz sank 2022 um 59 Prozent auf 299.000 m² - Spitzenmiete für ... Mehr lesen

Berliner Industrie- und Logistikimmobilienmarkt 2022: Big-Box-Jahr führte zu Fl...

- Flächenumsatz von 1,02 Millionen m² – Rekordergebnis auch ohne die 327.0... Mehr lesen

Colliers: Industrie- und Logistikvermietungsmarkt - Rückläufige Flächenums...

• Rückläufige Flächenumsätze an den TOP-8-Standorten (minus 5 ... Mehr lesen

Deutscher Industrie- und Logistikimmobilienmarkt 2022 mit robustem Flächenumsatz auf ...

- Flächenumsatz 2022 stabil bei 8,2 Millionen m² - Weiterhin geringe Leerst... Mehr lesen

Münchener Industrie- und Logistikimmobilienmarkt durch geringe Flächenverf...

- Flächenumsatz fiel in den ersten drei Quartalen 2022 um 35 Prozent auf 109.000 m... Mehr lesen

Nachfrageüberhang am Frankfurter Industrie- und Logistikimmobilienmarkt setzt sich fo...

- Flächenumsatz sank in den ersten drei Quartalen 2022 um 61 Prozent auf 244.000 m... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.