News veröffentlichen
09.05.2022 MärkteWohnen

Folgen der Zinswende: Verkäufer von Immobilien können mit bis zu 30% weniger Verkaufserlös rechnen

Auf Basis einer Analyse von Mietshausverkaufen wurden drei potentielle Szenarien bei einer Zinssteigerung der Hypothekenzinsen von einem Prozentpunkt (von 1,2 % auf 2,4 %) festgestellt:

1. Senkung der Immobilienpreise um bis zu 27,3 %

2. Steigerung der Nettokaltmieten um bis 26,3 %

3. Reduktion des monatlichen Cashflows um 20,2 % der Warmmiete

Seit wenigen Wochen steigen die Zinsen für Immobilien rapide an. Nicht zuletzt aufgrund der steigenden Inflation und der Aussicht auf steigende Leitzinsen, haben sich die Zinsen teilweise mehr al...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

IVD-Mietmarktbericht Bayern: Mietanstieg verlangsamt sich bayernweit - mancherorts k...

Bamberg, Schweinfurt und Würzburg mit deutlicheren Mietsteigerungen; in München ... Mehr lesen

Region Magdeburg: Aengevelt registriert hohe Nachfrage nach günstigem Wohnraum.

Aengevelt stellt in der Region Magdeburg aktuell eine hohe Nachfrage insbesondere nach Woh... Mehr lesen

Frankfurter Umland steht bei Wohnungskäufern hoch im Kurs

Trend zur Suburbanisierung lässt auch die Kaufpreise in den Landkreisen steigen Mehr lesen

Grundstückswertermittlung: Wozu dient der Bodenrichtwert?

● Der Bodenrichtwert bietet eine gute Orientierung für die Wertermittlung von Grund u... Mehr lesen

Niedersächsische Zinshausmarkt mit Rekordjahr / Zinshaus-Marktbericht Niedersachsen 2...

Der Zinshausmarkt im Bundesland Niedersachsen weist neue Rekorde auf. Umsatz und Kauff... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.