News veröffentlichen
19.03.2020 MärkteBüro

Frankfurter Flächenumsatz wird infolge des Coronavirus 2020 einbrechen

Der Flächenumsatz am Frankfurter Büromarkt geht aktuell und wahrscheinlich wegen des sich verbreitenden Coronavirus deutlich zurück. Auch wenn noch rund zwei Wochen bis zum Quartalswechsel Zeit sind, so werden die Ergebnisse der Vorjahre doch deutlich verfehlt. blackolive, Mitglied im Netzwerk der German Property Partners (GPP), passt deshalb auch die Prognose für das Gesamtjahr 2020 an.

Anzeige
Im ersten Quartal 2020 wurden im Gif-Gebiet (Frankfurt inkl. Eschborn und Offenbach Kaiserlei) bisher nur rund 60.000 m² umgesetzt. 2016 (ca. 126.000 m²), 2017 (ca. 125.000 m²), 2018 (c...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Europäische Büromärkte 2020 leiden unter dem wirtschaftlichen Double Dip

- Trotz schwieriger Marktbedingungen Anstieg des gewichteten europäischen Büro-M... Mehr lesen

Aengevelt analysiert überragendes viertes Quartal am Leipziger Büromarkt.

- Rekord knapp verpasst: Viertes Quartal ist das zweitbeste aller Zeiten. - Bemerkenswert... Mehr lesen

Leipziger Büromarkt mit starker Performance trotz schwierigem Umfeld

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Büromarktzahlen für das vierte Quart... Mehr lesen

Auch in der Pandemie bleibt Flächenmangel das Hauptproblem für den Kölner B...

Büroflächen- und Investmentmarkt fehlen weiterhin hochwertige Angebote Mehr lesen

Colliers International: Büroinvestments in B&C-Städten legen trotz Krise geg...

- Mit fast 4,5 Milliarden Euro Transaktionsvolumen wurde 2020 das zweitbeste Jahresergebni... Mehr lesen

Aengevelt analysiert überzeugenden Jahresendspurt am Berliner Büromarkt

Beachtlich: Jahresbüroflächenumsatz erreicht nahezu Dekadenmittel. Es bleibt kna... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.