17.03.2017

Frisch veröffentlicht: Marktbericht Lübeck

label
  • Stadtansicht Lübeck

17.03.2017

Frisch veröffentlicht: Marktbericht Lübeck

Frankfurt am Main/Lübeck, 17. März 2017. Soeben hat das Maklerhaus VON POLL IMMOBILIEN seinen aktuellen Marktbericht für Wohnimmobilien in Lübeck veröffentlicht. Aus ihm geht hervor, dass steigende Bevölkerungszahlen und eine hohe Lebensqualität in der Hansestadt weiterhin zu einer wachsenden Nachfrage nach Wohnraum führen. Besonders beliebt in Lübeck sind Immobilien in ruhiger, zentraler und dabei möglichst grüner Lage.

VON POLL IMMOBILIEN registrierte im Vergleich zu 2015 in allen Lagen und Segmenten steigende Preise. In Premiumlagen wie in St. Jürgen mit seinen Wasserlagen oder in Teilen von St. Gertrud sind Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen von über 4.000 Euro keine Seltenheit mehr, Kaufpreise für freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser lagen dort 2016 zwischen 430.000 und über zwei Millionen Euro, je nach Mikrolage und Ausstattung. Auch Trendviertel wie die Lagen rund um die Universität in St. Jürgen stehen im Fokus. Beliebt bei Familien mit Kindern sind die Stadtteile Hochschulstadt und Bornkamp. Best-Ager fühlen sich wegen der zentralen Lage wohl in der Innenstadt, aber auch in St. Gertrud und St. Jürgen. In guten Lagen, beispielsweise in der Innenstadt, zahlte man 2016 für eine Eigentumswohnung Quadratmeterpreise von 2.500 bis 4.000 Euro, ein Reihenhaus kostete zwischen 250.000 und 345.000 Euro.

Insgesamt wurden 2016 in Lübeck rund 234,3 Millionen Euro für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen bezahlt, ein Anstieg um 6,7 Prozent gegenüber 2015. Dabei wechselten 6 Prozent mehr Immobilien den Eigentümer: 709 Ein- und Zweifamilienhäuser, zehn mehr als 2015, sowie 605 Eigentumswohnungen, 64 mehr als im Vorjahr. Thorsten Claus und John Röger, Geschäftsstelleninhaber der VON POLL IMMOBILIEN-Shops in Lübeck und Bad Schwartau, rechnen mit weiter wachsender Nachfrage und stagnierenden bis moderat steigenden Preisen. „Die Interessenten schauen genau hin und weichen auch auf gute bis mittlere Wohnlagen aus. Im Premiumsegment steigt die Nachfrage nach Ferienimmobilien, auch als private Anlagealternative“, sind sie sich einig. Der aktuelle Marktbericht ist auf der Website des Unternehmens zu finden und auch in den Immobilienshops in Lübeck und Bad Schwartau erhältlich.

Über die von Poll Immobilien GmbH

Die von Poll Immobilien GmbH hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Vermittlung von wertbeständigen Immobilien in bevorzugten Wohn- und Geschäftslagen. Die Geschäftsleitung des Unternehmens bilden Beata von Poll, Daniel Ritter und Sassan Hilgendorf. Mit mehr als 250 Shops und über 1.000 Kollegen ist VON POLL IMMOBILIEN, wozu auch die Sparten VON POLL COMMERCIAL und VON POLL REAL ESTATE gehören, in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Spanien, Kroatien, den Niederlanden, Luxemburg sowie Portugal vertreten und damit eines der größten Maklerhäuser Europas. Durch eine konsequente Expansionsstrategie befindet sich das Unternehmen weiter auf Wachstumskurs.

Der Capital Makler-Kompass zeichnete VON POLL IMMOBILIEN im Oktoberheft 2016 mit Bestnoten aus. Im bundesweiten Vergleich der Maklerleistungen in 50 Städten erzielte das Unternehmen mit 30 Fünf-Sterne-Bewertungen wie im Vorjahr die Spitzenposition. Auch Lübeck gehört zu den ausgezeichneten Standorten.

Kontakt VON POLL IMMOBILIEN Lübeck und Bad Schwartau

Thorsten Claus und John Röger

Geschäftsstelleninhaber

Kronsforder Allee 27/Ecke Uhlandstraße

D-23560 Lübeck

Telefon: +49 (0)451-70 98 845 0

E-Mail: luebeck@von-poll.com

www.von-poll.com/luebeck

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Eigentumswohnungen in der Nähe des Luise-Kiesselbach-Platzes

München März 2016 - Die Bauentwicklungen am Luise-Kiesselbach-Platz nehmen konkr... Mehr lesen

HAHN Retail Real Estate Report 2015/2016 - Veröffentlichung des neuen Marktberichts ...

- Stationärer Einzelhandel mit stabilen Umsätzen und stabiler Flächennachfr... Mehr lesen

Wohnen in Norddeutschland 2015 - Erster Wohnungsmarktbericht von JLL in Kooperation mit de...

HAMBURG, 5. März 2015 - Norddeutschland mit den vier Bundesländern Bremen, Hambu... Mehr lesen

0 Kommentare