News veröffentlichen
09.07.2019 Personalien

Gabriele Dose und Stefan Gunkel bilden neue Doppelspitze bei Angermann Valuation

TOP News
  • Quelle: Angermann, Bild: Gabriele Dose
Bildunterschrift: Quelle: Angermann, Bild: Gabriele Dose
Hamburg, 09.07.2019 - Neue Geschäftsführung bei der Angermann Valuation & Advisory GmbH Chartered Surveyors. Gemeinsam mit der langjährigen Mitarbeiterin und Immobiliengutachterin Gabriele Dose wird ab 1. August 2019 Stefan Gunkel die Geschäfte für das Unternehmen leiten.

Der Immobilienökonom und Diplom-Betriebswirt war zuvor unter anderem lange Jahre bei CBRE in verschiedenen Funktionen in Frankfurt tätig. Er ist Chartered Surveyor (MRICS), öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, Beleihungswertgutachter CIS HypZert (F), RICS Registered Valuer sowie Recognised European Valuer (REV), so dass er umfassend für nationale und internationale Bewertungsgutachten für die unterschiedlichsten Auftraggeber und Anlässe qualifiziert ist. Gabriele Dose ist Diplom-Kauffrau und ebenfalls für finanzwirtschaftliche Zwecke (CIS HypZert (F) zertifiziert.

Eines der Ziele der Doppelspitze ist, das erhebliche Expansionspotenzial des Unternehmens auszuschöpfen. Hierzu gehört, neben dem Hauptsitz in Hamburg, einen weiteren Standort in Frankfurt zu eröffnen, um die Mitte und den Süden der Bundesrepublik noch besser abzudecken. „Angermann Valuation soll auch zukünftig marktnah und unabhängig sein. Wir möchten uns eindeutig in der Form positionieren, dass man auf der einen Seite neue Technologien übernimmt und diese weiterentwickelt und auf der anderen Seite Werte wie Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit und Integrität für die das Unternehmen steht fortführt“, erklärt Stefan Gunkel.

Befragt zu aktuellen Entwicklungen im Bewertungsmarkt und wie diese sich auf seine Tätigkeit als Immobiliengutachter auswirken sagt er: „In einer Bewertungsabteilung arbeiten Experten, die geeignet sind, auch Beratungsaufgaben zu erfüllen. Dies ist in den vergangenen Jahren in einem sehr dynamischen Vermietungs- und Investmentmarkt und unter Berücksichtigung des fortschreitenden technologischen Wandels etwas in den Hintergrund getreten. Zukünftig, unter der Annahme sich abschwächender Märkte und einer Konzentration auf Problemfelder, die schnelle und nachhaltige Lösungen erfordern, könnten die Beratungsaktivitäten der Bewerter, die i.d.R. über Spezialkenntnisse verfügen, durchaus wieder zunehmen. Wichtige Voraussetzung ist, dass der Kunde dies wünscht und nicht umgekehrt. Nur so kann ein professionelles, unabhängiges und nachhaltiges Niveau gewähreistet bleiben.“

Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

Strukturierter Verkauf einer Hamburger Klinikimmobilie an Captiva durch Angermann

Hamburg, 06.03.2018 – Auf der Verkäuferseite steht eine Familien-GbR an der ins... Mehr lesen

Simon Ritsch neuer Head of Valuation Germany bei CBRE

Berlin / Frankfurt, 29. September 2016 - Simon Ritsch (42) ist mit sofortiger Wirkung neue... Mehr lesen

CBRE stellt sein Bewertungsgeschäft neu auf

- Künftige Firmierung als Valuation Advisory Services - Neuerungen im Residential Va... Mehr lesen

0 Kommentare