News veröffentlichen
29.07.2014 Politik

GdW: Einschränkung der Modernisierungsumlage setzt erfolgreiche Energiewende aufs Spiel

Berlin – „Wenn die Umlage der Kosten energetischer Sanierungen von Wohnungen zeitlich eingeschränkt wird, wie es der Bundesjustizminister angekündigt hat, wird das Investitionen in die energetische Modernisierung abwürgen und zudem Arbeitsplätze gefährden.“ Das erklärte Axel Gedaschko, Präsident des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, zu den Äußerungen von Justizminister Heiko Maas, dass Modernisierungskosten künftig nur noch bis zu zehn Prozent – und längstens, bis der Vermieter seine Aufwendungen gedeckt hat, auf die Miete umgelegt werden dürfen. „Damit wird die Energiewende im Gebäudebereich aufs Spiel gesetzt“, warnte der GdW-Chef.

29.07.2014

label
„Man muss sich angesichts dieser Pläne die grundsätzliche Frage stellen, ob mit dem Vermietungsgeschäft in Zukunft überhaupt noch Geld verdient werden darf – Herr Maas ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Geschlossenes Sondervermögen stärkt deutschen Fondsstandort

Berlin, 03.12.2020 – Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immob... Mehr lesen

Reaktion auf Enteignungsdiskussion: Fassungslosigkeit

Berlin, 02.12.2020 – Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immob... Mehr lesen

Mieterschutzverordnung destabilisiert den hessischen Mietwohnungsmarkt

Ab morgen gültige Verordnung verlängert die Mietpreisbremse in Hessen um weitere... Mehr lesen

Verschärfende Corona-Maßnahmen im Handel: 25 qm-Regel vernichtet nur Arbeitspl...

Berlin, 24.11.2020 – Bund und Länder könnten am Mittwoch weitreichende Neu... Mehr lesen

Klimaschutz braucht Ressourcenwende

Digital planen, ressourceneffizient bauen und betreiben, nachhaltig investieren: Auf ihrer... Mehr lesen

#CoronaHH: Hamburger FAIRmiet-Appell von Senat, Handel und Immobilienwirtschaft

- Verhaltenskodex zwischen ZIA und HDE kann auch in Hamburg zwischen Privaten helfen Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.