News veröffentlichen
24.06.2019 DealsBüroAugsburg

GEG erwirbt Augsburger HELIO

TOP News
  • (c) Achim Reissner; Quelle: GEG
Bildunterschrift: (c) Achim Reissner; Quelle: GEG
Die GEG German Estate Group AG, Frankfurt, hat jetzt das HELIO direkt neben dem Hauptbahnhof in Augsburg erworben (Viktoriastraße 3). Die vier zusammenhängenden Gebäudeteile samt Tiefgarage (rund 600 Stellplätze) wurden im Rahmen einer off-market-Transaktion erworben. Der Verkäufer ASG, Jersey, hatte den Gebäudekomplex mit rund 36.000 qm Mietfläche und rund 12.000qm Grundstücksfläche in den vergangenen drei Jahren umfangreich saniert, modernisiert und als attraktiven Hotspot neupositioniert.

Das vollvermietete HELIO ist dank der idealen Mikro- und Makro-Lage bestens erreichbar und auch aufgrund seiner modernen Infrastruktur ein attraktives Mietobjekt. Der gut diversifizierte Mietermix mit den renommierten Hauptmietern Deutsche Bahn, REWE, dm und Check24 sowie durchschnittlichen Mietvertragsrestlaufzeiten von über 10 Jahren stellen eine attraktive Rendite sicher. Der Nutzungsmix aus Büros (rd. 37%), Einzelhandel (rd. 19%), Gastronomie (rd. 11%), Sport und Entertainment (rd. 22%) macht das Gebäude zu einem der modernsten Geschäftszentren in Augsburg.

Das Ensemble wurde im Herbst 2018 nach einer Neupositionierung mit anschließender Komplettsanierung als HELIO neu eröffnet. Mit seinem markanten äußeren Erscheinungsbild, den gelb leuchtenden Fassadenbereichen sowie der weitreichenden Sichtbarkeit aus allen Richtungen besitzt das neue Dienstleistungs- und Geschäftszentrum stadtbildprägenden Charakter. Die geplante weitere Aufwertung des Augsburger Hauptbahnhofes versprechen dem HELIO eine weiter prosperierende Zukunft.

Der Erwerb des HELIO ist die erste Investition der GEG in Augsburg. Damit belaufen sich ihre Assets under Management auf rund 3,6 Mrd. EUR.

Ulrich Höller, Vorsitzender des Aufsichtsrats der GEG: „Die GEG setzt auch in der neuen Gesellschafterstruktur ihren Erfolgs- und Wachstumskurs mit unveränderter Dynamik fort. Mit dem Erwerb des HELIO wird das GEG-Portfolio um ein weiteres Top-Asset an einem attraktiven Wirtschaftsstandort erweitert.“

Bei dieser Transaktion waren JebensMensching (juristisch und steuerlich) sowie CBRE (technisch) für den Käufer und Greenberg Traurig (juristisch) sowie Noerr (steuerlich) für den Verkäufer beratend tätig. BNP Paribas vermittelte die Transaktion.

Saul Goldstein, Gründer und Managing Partner von ASG: \"Dies ist eine klassische ASG Turnaround-Story. Wir haben ein vernachlässigtes Mehrzweckgebäude erworben, um das enorme Potenzial zu realisieren, das seine erstklassige zentrale Lage in Augsburg und die guten Perspektiven der Stadt boten. Unsere Sanierungsmaßnahmen haben die Immobilie so umgestaltet, dass sie besser erschlossen und attraktiver wurde, so dass wir Langzeitmieter gewinnen konnten – darunter auch renommierte Filialisten. Das Projekt HELIO ist nun für den neuen Eigentümer GEG optimal positioniert.\"

Das könnte Sie auch interessieren

GEG entwickelt in Frankfurt RIVERPARK Tower

• Verwaltungsgebäude der Union Investment wird exklusiver Landmark Wohnturm mit ... Mehr lesen

GEG kauft früheres Commerzbank-Hochhaus und entwickelt „GlobalTower“

Die GEG German Estate Group AG, Frankfurt, hat jetzt das frühere Commerzbank-Hochhaus... Mehr lesen

Investa Immobiliengruppe investiert in Augsburg

Im Rahmen eines Joint Ventures hat sich die Investa Immobiliengruppe München an der R... Mehr lesen

0 Kommentare