News veröffentlichen
08.07.2014 Sonstiges

GeWoSüd feiert Richtfest für 17 außergewöhnliche Wohnungen im Lindenhof

„Und jetzt begrüßen wir alle Handwerker, ohne die es die neuen Wohnungen nicht geben würde”, sagte Norbert Reinelt unter lautem Beifall der etwa hundert Gäste am Ende der Aufzählung der Honoratioren, die am 4. Juli zum Richtfest in die Domnauer Straße gekommen waren. Es entstehen 17 Wohnungen, die auf den denkmalgeschützten Bestand von 1920 aufgestockt wurden.

Angelika Schöttler, Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg, erinnerte an die Anfänge der Siedlung vor 96 Jahren, als die Stadt Schöneberg den Bau der Siedlung beschlo...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

ONE GROUP legt neue Inhaberschuldverschreibung in drei Varianten auf

- ProReal Secur 2 jetzt auch für semi-professionelle und institutionelle Investoren v... Mehr lesen

Auszeichnung ImmobilienAward 2021 wurde an acht Preisträger verliehen

Der Branchenverband IWS Immobilienwirtschaft Stuttgart e.V. hat am gestrigen Abend den Imm... Mehr lesen

IMMOEBS Arbeitskreis Rhein/Main – Logistikimmobilien: Aus Grau mach Grün mit LI...

Aus Grau mach Grün! Logistikimmobilien als nachhaltiges Investment – unter dies... Mehr lesen

Skyland unterstützt erfolgreich den Tennis-Club Rot-Weiß Naunhof

Spiel – Satz – Sieg! Die über 40-jährigen Tennis-Herren (Herren 40) ... Mehr lesen

Umfrage zu K.O.-Kriterien beim Immobilienverkauf: Sanierungsbedürftigkeit schreckt ab

Homeday hat Immobilienexperten dazu befragt, welche Aspekte, am ehesten K.O.-Kriterien f... Mehr lesen

Steuersünder bei Airbnb und Co. müssen jetzt schnell sein

Eine Selbstanzeige kann teure Konsequenzen einer Entdeckung verhindern, doch die Zeit f... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.