News veröffentlichen
04.07.2019 Sonstiges

Glücksstudie zeigt: Die Deutschen lieben ihre Wohnungen

Die große Mehrheit der Deutschen – ob Mieter oder Eigentümer – sind mit ihrer Wohnsituation zufrieden. Das ist das Ergebnis der Glücksstudie des „Happiness Research Institute“ aus Kopenhagen. Die Glücksforscher haben in insgesamt zehn Staaten 13.500 Personen nach ihrer Wohnsituation befragt. Die tausend Befragten aus Deutschland waren in beinahe jeder Hinsicht glücklicher als die anderen Europäer.

Anzeige
=== Was wurde in der Glücksstudie untersucht? === Die untersuchten Faktoren kann man in mehrere Kategorien einteilen: Einerseits baulich “materielle” Faktoren in einem weiten Sinne, ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

GdW-Präsident Axel Gedaschko und VdW südwest Vorstand Dr. Axel Tausendpfund bes...

Sommerfachreise der Wohnungswirtschaft in Mittel- und Nordhessen Mehr lesen

Präsenzveranstaltungen für Immobilienprofis voraussichtlich wieder im Herbst

Seit Ende März hat der IVD West alle seine Kongresse, Tagungen und Seminare auf die d... Mehr lesen

Neue Mieter im Leipziger Petersbogen - A.T.U und DDR-Laden eröffnen Shops im Herzen d...

Im Leipziger Petersbogen eröffnen A.T.U Auto Teile Unger und der DDR-Laden ihre neuen... Mehr lesen

Digitale Gewerbeflächenbörse für Frankfurt-Höchst

Im Rahmen des Förderprogramms „Innenstadt Frankfurt-Höchst“ des Stad... Mehr lesen

LIP Invest verlängert Mietvertrag über 13.580 Quadratmeter langfristig mit QSZ i...

LIP Invest, der in München ansässige Investmentspezialist für Logistikimmob... Mehr lesen

Corona-Krise: Nassauische Heimstätte weitet Unterstützung für ihre Mieter a...

„Kommen Vorbildfunktion gerne nach“: Hessens größtes Wohnungsuntern... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.