News veröffentlichen
31.07.2019 Unternehmen

Green Building Labels: Der Zertifizierungsdruck kommt aus dem Ausland

Expertenmeinung: Unternehmen sind bereit, bis zu 20 Prozent mehr zu zahlen, wenn die Immobilie entsprechend grün zertifiziert ist / Makler sehen CSR, Imagegewinn und reduzierte Betriebs- und Nebenkosten als treibende Motive für die Anmietung von zertifizierten grünen Immobilien / 86 Prozent der Experten gehen davon aus, dass sich grün zertifizierte Büro- und Gewerbeimmobilien besser vermarkten lassen

Anzeige
München, 31. Juli 2019. Weil sich eine grüne beziehungsweise nachhaltige Zertifizierung langfristig als Standard bei Immobilien durchsetzen wird, sagen knapp neun von zehn Experten (85,7 Pro...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Blackstone schließt Übernahme von Dream Global ab

FRANKFURT – 11. Dezember 2019. Von Blackstone verwaltete Immobilienfonds („Bla... Mehr lesen

Groß & Partner gründet Baulogistik-Spezialisten

• Neue Gesellschaft GP Log GmbH steuert Baulogistik für Groß & Partner... Mehr lesen

Real I.S. und ECE modernisieren Hamburger Meile

• Längstes Shopping Center Europas bekommt 2020 / 2021 ein Facelift • ... Mehr lesen

Lernen im 21. Jahrhundert: Starkes Interesse an Computerwoche-Tagung im Hallbergmooser Bus...

Renommierte Referenten präsentierten Möglichkeiten und Anforderungen für di... Mehr lesen

HausplusRente expandiert nach Stuttgart

• System garantiert Verkäufern eine sofortige Einmalzahlung und lebenslanges Nut... Mehr lesen

US Treuhand fokussiert sich auf geschlossene Publikums-AIF

Schwestergesellschaft Estein USA wird Ansprechpartner für deutsche institutionelle In... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.