News veröffentlichen
23.06.2022 Projekte

Greenman will 30 Millionen Euro in Hyper-Ladestation für Elektrofahrzeuge investieren

Greenman eröffnet erste Hyper-Ladestation für Elektrofahrzeuge in Berlin-Mahlsdorf und will 30 Millionen Euro in weitere Expansion investieren

23.06.2022

label
Anzeige
Greenman, ein auf das Segment Lebensmitteleinzelhandel spezialisierter Immobilieninvestitions- und Fondsmanager, hat ein erstes Objekt mit einer 4.300 kW DC Hyper-Ladestation für Elektrofahrzeuge ausgestattet. Im Rahmen eines 30 Millionen Euro umfassenden Expansionsplans von Greenman Energy in Kooperation mit dem Lade-Infrastrukturspezialisten GP JOULE CONNECT werden bis November 2022 auf dem Parkplatz des Mahlsdorf Centers in Berlin Ladestationen für acht Elektrofahrzeuge errichtet. Mit ihnen kann in 20 Minuten Strom für eine Reichweite vom 200 Kilometern umweltfreundlich geladen werden. Die dafür benötigte Energie kommt von Photovoltaikanlagen, die sich auf den 5.000 m² Dachfläche der EDEKA und KiK-Märkte befinden. Das Objekt befindet sich im Besitz des Fonds Greenman OPEN.

Maximilian Bley, Gründer und CEO von Greenman Energy, erklärt:

„Dies ist ein erster großer Schritt für die geplante Einführung von Elektro-Ladestationen. Wir wollen den Kunden, die unsere Supermärkte besuchen, einen umweltfreundlichen Service bieten und sind sehr glücklich über die Partnerschaft mit GP JOULE CONNECT. Die geplanten Hyper-Charging-Stationen sind ein wichtiger Teil des Plans der Greenman-Gruppe, die Ressourcen der Immobilien zu maximieren, zur lokalen Energieunabhängigkeit beizutragen, den Anteil der Einnahmen unserer Fonds aus anderen Aktivitäten als der Vermietung zu erhöhen, und darüber hinaus dazu beizutragen, die SFDR- und EU-Taxonomie-Verpflichtungen unserer Fonds zu erfüllen.“

Manuel Reich, Geschäftsführer von GP JOULE CONNECT, sagt:

„Wir müssen jetzt den Übergang zu einer nachhaltigen, von fossilen Brennstoffen unabhängigen Mobilität angehen. Die Ladeinfrastruktur ist dabei ein zentraler Baustein. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Greenman Energy, um die Mobilitäts- und Energiewende Wirklichkeit werden zu lassen – und dabei den Kunden ein komfortables Aufladen zu bieten.“

Greenman Energy, eine Schwester von OPEN, beabsichtigt darüber hinaus, DC-Hyper-Ladestationen in allen 75 deutschen Assets von Greenman OPEN einzuführen. Greenman geht davon aus, dass bis zum Jahr 2030 etwa jedes vierte Auto auf den deutschen Straßen ein E-Fahrzeug sein wird (insgesamt ca. 12 Millionen), und will der steigenden Nachfrage nach Lademöglichkeiten bei Lebensmitteleinkäufen nachkommen. Greenman Energy zielt ebenfalls darauf ab, die Hyper-Charging-Stationen in Supermärkten und Fachmarktzentren zu platzieren, die sich nicht im Besitz von OPEN befinden. Vorgesehen ist, bis 2030 etwa 270 betriebsbereite Ladestationen für Verbraucher zur Verfügung zu stellen, die etwa 1,4 Millionen Ladungen durchführen und genug Energie liefern können, um die Erde rund 190 mal zu umrunden – und dabei 400 Tonnen Kohlenstoff jährlich einzusparen.

Die für die Installation und Inbetriebnahme notwendige Investitionssumme von etwa 30 Millionen Euro wird aus einer Kombination aus Fremd- und Eigenkapital finanziert werden. Das EK wird von Greenman OPEN (75 Prozent) und der Greenman-Gruppe (25 Prozent) bereitgestellt. Greenman Energy wird für den täglichen Betrieb der Stationen verantwortlich sein und geht basierend auf der Zusammenarbeit am Biesdorf Center für den Ausbau der E-Ladeinfrastruktur einen langfristigen Rahmenvertrag mit GP JOULE CONNECT ein.

Das könnte Dich auch interessieren

Anpfiff für Arminia-Neubau: Goldbeck baut das Zukunftsprojekt des Vereins

Anpfiff für das neue Trainingszentrum des DSC Arminia Bielefeld: Anfang Juli rollen d... Mehr lesen

Heidelberg wird Europas erste kreislauffähige Kommune

Aus den Augen, aus dem Sinn – so lässt sich unser Umgang mit Müll wohl am ... Mehr lesen

Neue Frachthalle in der CargoCity Süd

Fraport errichtet Frachthalle für DHL Global Forwarding / Bedeutender Zuwachs am Logi... Mehr lesen

Zuschlag für ATP Hamburg

Border One Stop Shop - Neubau des Veterinär- und Einfuhramtes im Hamburger Hafen Mehr lesen

BayernCare realisiert Seniorenquartier in Behringersdorf bei Nürnberg

Die BayernCare, einer der führenden Immobilienentwickler für Pflege- und Seniore... Mehr lesen

Lindhorst Gruppe stellt Weichenviertel vor – Neues Stadtquartier mit rd. 700 Wohnein...

- Innovatives und nachhaltiges Stadtquartier auf ehemaligem Bahngelände entlang der F... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.