News veröffentlichen
23.09.2022 MärkteIndustrie

Ein aktueller Blick auf den Gewerbeimmobilienmarkt der Region Köln | Bonn

Angesichts der schlechten Aussichten bei den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind die Flächengesuche auf dem Gewerbe-immobilienmarkt der Region Köln | Bonn etwas zurückhaltender geworden. Doch trotz sinkender Nachfrage bleibt das Angebot an freien Industrie-, Lager- und Logistikimmobilien zu gering. In der Folge steigen die Mietpreise weiter.

Hohe Energiepreise, gestörte Lieferketten, steigendes Zinsniveau, sinkendes Konsumklima bei hoher Inflation: Die deutsche Wirtschaft muss derzeit mit herausfordernden Rahmenbedingungen fertig wer...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Auch im ersten Halbjahr massiver Nachfrageüberhang am Hamburger Industrie- und Logist...

Der Hamburger Industrie- und Logistikimmobilienmarkt verzeichnete im ersten Halbjahr 2022 ... Mehr lesen

Große Dynamik am Berliner Industrie- und Logistikimmobilienmarkt

- Flächenumsatz von 677.000 m² im ersten Halbjahr – Rekordergebnis auch oh... Mehr lesen

Stabiler Flächenumsatz am Industrie- und Logistikimmobilienmarkt Nordrhein-Westfalen

- Flächenumsatz ging im ersten Halbjahr 2022 um vier Prozent auf 777.000 m² zur... Mehr lesen

Deutscher Industrie- und Logistikimmobilienmarkt mit weiterhin starker Flächennachfra...

- Flächenumsatz stieg um 13 Prozent auf 4,6 Millionen m² - Top-5-Deals machten ... Mehr lesen

Colliers - Berliner Industrie- und Logistikmarkt verzeichnet Rekordmietwachstum

- Rekordplus von 44 Prozent beim Flächenumsatz - Großvolumige Abschlüsse ... Mehr lesen

Zwei von drei Bayern wollen im Ziegelhaus leben

Ziegel mit Abstand beliebtester Baustoff im Wohnungsbau in Bayern. Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.