News veröffentlichen
01.09.2021 ProjekteBüroHamburg

Grundstein für Vattenfall-Zentrale in der HafenCity Hamburg gelegt

• In Anwesenheit von Hamburgs Erstem Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher wurde der Grundstein für den künftigen Hamburger Hauptstandort von Vattenfall in der HafenCity gelegt

• Klimaschonend, gesund und digital: EDGE ElbSide Hamburg für eine nachhaltige Zukunft

• EDGE errichtet Deutschlands größtes Gebäude in CO2-sparender Slim-Floor-Bauweise

• Die Fertigstellung und der Einzug der rund 1.300 Vattenfall Beschäftigten ist für 2023 geplant

In Anwesenheit von Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Prof. Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Ham...

Das könnte Dich auch interessieren

FRANK baut seinen neuen Firmensitz in Hamburg-Barmbek

- Neue Entwicklung zwischen Quartier 21 und Bahnhof Barmbek - Innovative Büro- und W... Mehr lesen

Baustart für PANDION OFFICEHOME Am Stadttor in Düsseldorf

Der Kölner Projektentwickler PANDION hat die Tiefbauarbeiten für das Projekt PAN... Mehr lesen

PROXIMUS erwirbt Filet-Areal in bester Kölner Innenstadtlage

Die Kölner PROXIMUS REAL ESTATE AG hat im Rahmen eines Off-Market-Deals eine Liegensc... Mehr lesen

4bricks, kobix und MOUNT entwickeln Büro- und Einzelhandelsneubau in Essen

Die Projektentwickler 4bricks und kobix errichten im Rahmen eines Joint-Ventures mit der M... Mehr lesen

FAY Projects übergibt neue eins-Zentrale in Chemnitz an einen Fonds der Corestate-Toc...

Beim Büroteil des „Johannis Quartiers“ Chemnitz wurde am 18. Dezember 202... Mehr lesen

Frankfurter Senckenberg-Turm fertiggestellt

Eines der prominentesten Frankfurter Bürogebäude, der 106 Meter hohe Senckenberg... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.