News veröffentlichen
17.03.2016 Märkte

Grundstückseigentum – Schon mal was vom Altlastenkataster gehört?

Pressemitteilung OTTO STÖBEN 17.03.2016 –

Tipps vom Immobilienprofi

Rund um Haus- und Grundeigentum gibt es eine Vielzahl komplizierter Sachverhalte, Regelungen und Entwicklungen, die es dem Laien nicht gerade einfach machen, immer die richtige Entscheidung zu treffen. In loser Folge geben Ihnen die Fachleute von OTTO STÖBEN unter der Rubrik „Tipps vom Immobilienprofi“ Hinweise, die Ihnen helfen sollen, Fehler und Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

17.03.2016

label
Möchte man ein Haus, eine Wohnung oder nur ein Grundstück z. B. zum Bau einer Immobilie erwerben, sollte man sich über eventuelle Altlasten sehr genau informieren. Unter Altlasten v...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Immobilienumsätze in Bayern erzielen im ersten Halbjahr 2021 mit einem Gesamtvolumen ...

- Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum spürbarer Zuwachs um +4,1 % - „Zum wi... Mehr lesen

Aengevelt-Umfrage: Wohnungswirtschaft auf dem Weg zur Normalität.

- Weiterhin Forderungsausfälle befürchtet. - Rückkehr zur betrieblichen No... Mehr lesen

„Jetzt wird München zu einer 'Wohn-Monokultur'" - Ein Statement ...

Es war zu erwarten: Der Münchner Stadtrat hat mehrheitlich die neuen Regelungen der S... Mehr lesen

Büromärkte im Großraum Paris leiden unter Konjunktureinbruch

Quartalsergebnisse und Marktausblick für das erste Halbjahr 2021 Mehr lesen

Kaufpreisentwicklung in Wien und Wiener Speckgürtel - müssen die Wiener den G...

In den Stadtbezirken von Wien und dem Wiener Speckgürtel zeigt sich ein heterogenes B... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.