News veröffentlichen
05.02.2018 Deals

HanseMerkur Grundvermögen erwirbt Zinshaus von VIVUM und PRIMUS auf Hafen-Halbinsel in Offenbach

PRIMUS Projektentwicklungen und VIVUM haben den Verkauf eines im Bau befindlichen Zinshauses der Quartiersentwicklung MARINA GARDENS in der Hafenallee am Offenbacher Mainufer verkündet. Im Rahmen eines Forward Deals hat ein Spezialfonds der HanseMerkur Grundvermögen das sechsgeschossige Gebäude für ca. 35 Mio. Euro erworben. Den Verkäufer hat Cushman & Wakefield exklusiv beraten.

05.02.2018

label
Anzeige
Nach einem Entwurf von iA ilter und BB22 entsteht derzeit am Gutsche Park in der Hafenallee 17-43 auf einer Grundstücksfläche von 7.300 qm das Quartier MARINA GARDENS. In einem Joint Venture...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Exporo AG kauft Drogerie- und Gesundheitszentrum in Mülheim an der Ruhr

- Objektklasse: Drogerie- und Gesundheitszentrum - Baujahr: 1960 - Gesamtfläche: 3.... Mehr lesen

BPD kauft Grundstück am Fürther Stadtwald in Oberfürberg

Dies ist die dritte Projektentwicklung der Nürnberger BPD-Niederlassung im Landkreis ... Mehr lesen

VALUES Real Estate erwirbt erstes Objekt für institutionellen Logistikfonds

- Multi-User-Objekt in Saarwellingen mit rund 20.000 Quadratmetern Mietfläche - VAL... Mehr lesen

Logistikdienstleister Parcel One verläßt Butzbach – BNP Paribas Real Esta...

Frankfurt am Main, 1. Dezember 2020 – Auch der Paketdienstleister Parcel One profiti... Mehr lesen

MH vermittelt 1.500 qm Lagerflächen Nähe Aschaffenburg

Das auf Gewerbeimmobilien in der Rhein-Main-Region spezialisierte Maklerunternehmen MH-Gew... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.