News veröffentlichen
27.10.2021 MärktePflege

Healthcare Immobilien: Nischenklasse wird zum „neuen Liebling“ und Pflichtinvestment für ein ESG-konformes Portfolio

• Treiber ist Social Impact Investing

• Kooperation mit Healtcare-Experten der immoTISS-Gruppe

• Rund 3,9 Milliarden Euro Transaktionsvolumen in 2020, ersten drei Quartale 2021 erreichen Wert von rund 2,6 Milliarden Euro

• Weiterer Rückgang der Spitzenrendite um 25 Basispunkte zum Jahresende zu erwarten

• Umnutzung von Hotels zu Pflegeeinrichtungen

• Pflegeimmobilien bieten stabilen Cashflow und Development-Potenzial

27.10.2021

label
Nach Angaben von Colliers und immoTISS wird die bereits ungebrochen hohe Nachfrage nach Healthcare Immobilien, insbesondere Pflege- und Seniorenimmobilien, durch die zunehmende Bedeutung von ESG und d...

Das könnte Dich auch interessieren

Pflegeimmobilienmarkt 2040: 185.000 zusätzliche Pflegeheimplätze bzw. 1.850 Pfle...

Die Zahl der Pflegebedürftigen hat sich zwischen 2015 und 2019 um gut 44 Prozent auf ... Mehr lesen

Investoren-Run auf Gesundheitsimmobilien hält an - Vier-Prozent-Grenze bei Spitzenren...

• Circa 540 Mio. EUR Investmentvolumen in Q3/2021 • Neue Investoren suchen Eins... Mehr lesen

Gesundheitsimmobilieninvestmentmarkt Deutschland mit stabiler Marktentwicklung - Produktma...

• Transaktionsvolumen von 1,94 Milliarden Euro – Zunehmendes Interesse an Betre... Mehr lesen

Quantum-Studie: Wachstumsmarkt Healthcare-Immobilien profitiert von Professionalisierung u...

- Resiliente und zukunftsweisende Assetklasse dank demographischem Wandel - Steigende Ans... Mehr lesen

Boom bei Healthcare-Investments hält an

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Marktzahlen für das 2. Quartal 2021 Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.