News veröffentlichen
30.03.2021 DealsWohnenBerlin

Heimstaden kauft 100 Wohneinheiten in Berlin-Köpenick

Die Wohnanlage in der Wendenschloßstraße 49 - 53 und Am Schloßberg 2 - 12 verfügt über eine Gesamtwohnfläche von etwa 8.000 m².

Heimstaden hat im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick eine Wohn- und Geschäftshausanlage mit 100 Wohneinheiten im ersten Quartal 2021 erworben und übernimmt ab April auch das Property Mana...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Bergisch Gladbach: HAMBURG TEAM erwirbt weiteres Baufeld des Hermann Löns Quartiers

Im Rahmen eines Forward Deals hat HAMBURG TEAM Investment Management (HTIM) nach dem Erwer... Mehr lesen

UBM Development verkauft 126 Micro-Apartments und rund 1.200 Quadratmeter Gewerbefl...

UBM Development Deutschland hat im Zentrum der historischen Altstadt von Potsdam 126 Micro... Mehr lesen

aam2core kauft Wohngebäudeensemble in Wiesbaden

Die Frankfurter aam2core Holding AG (ehemals aamundo) hat für ein deutsches Family Of... Mehr lesen

LÜHRMANN vermittelt Wohn- und Geschäftshaus in der Bonner Innenstadt

Das Wohn- und Geschäftshaus In der Sürst 10 in Bonn wechselt den Besitzer: L... Mehr lesen

PAMERA erwirbt zwei Wohnanlagen in Leipzig mit 87 Wohneinheiten

Das Immobilien-Multi-Family-Office PAMERA Real Estate Partners (PAMERA) hat in Leipzig zwe... Mehr lesen

Hamburg Trust kauft Wohncampus in Graz für Spezialfonds „domiciliumINVEST 15 A...

Der Investment-, Asset- und Fonds-Manager Hamburg Trust hat eine österreichische Wohn... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.