News veröffentlichen
09.03.2020 DealsWohnenHamburg

Höchstes Mietshochhaus in Hamburg: Linus Capital stellt 45-Millionen-Euro-Darlehen für den Ankauf zur Verfügung

+++ Hamburger Projektentwickler erwirbt 97-Meter-Objekt nahe der Außenalster

+++ Wohn-, Gewerbe- und Bürogebäude mit mehr als 10.700 qm Mietfläche

+++ Linus-Kreditvolumen steigt auf mehr als 500 Millionen Euro

09.03.2020

label
Anzeige
Die Berliner Immobilien-Investmentgesellschaft Linus Capital hat eine 45-Millionen-Euro-Finanzierung an einen Hamburger Projektentwickler vergeben. Mit dem Darlehen wird der Ankauf von einem Hochhaus ...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Schönhauser Allee 55: Letzte Einheit verkauft

David Borck Immobiliengesellschaft hat neuen Eigentümer für das 384 qm gro... Mehr lesen

Wohnanlage in Stuttgart veräußert

Stuttgart, 6. Juli 2020 – Im Stuttgarter Stadtteil Bad Cannstatt wurde eine Wohnanla... Mehr lesen

Deutsche Investment kauft Wohnobjekte in Hamburg

- Objekte verfügen über insgesamt 244 Wohn- und 24 Gewerbeeinheiten - Nachgefra... Mehr lesen

Harder Holding und GRK Gruppe kaufen Areal in Augsburg für umfangreiche Wohnbebauung

Sale & Lease Back von Eberle-Gelände +++ 35.000 qm-Grundstück für Denkm... Mehr lesen

LENOVI kauft weitere Wohnanlage in Giengen und erweitert seinen Bestand

Familiengeführtes Immobilienunternehmen mit Fokus auf langfristigem Bestandsaufbau vo... Mehr lesen

PROIMMO kauft Wohnliegenschaften in Genf und Hannover

- Ankäufe in Genf und Hannover mit einem Transaktionsvolumen von rund 45 Millionen Eu... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.