News veröffentlichen
17.03.2020 Unternehmen

Hotelmakler REBA IMMOBILIEN AG kauft Hotels und Hotelimmobilien für Hotelfonds aus der Schweiz

Die REBA IMMOBILIEN AG (www.reba-immobilien.ch), Hotelmakler und Hotelexperte sowie Spezialist für Off Market Hotelimmobilientransaktionen, kauft für Hotelfonds aus der Schweiz Stadthotels in Deutschland, Österreich, Schweiz sowie in europäischen Hauptstädten. Der Ankauf der Hotels für den Hotelfonds erfolgt Off Market.

17.03.2020

label
Der Ankauf der Hotels für den Hotelfonds erfolgt Off Market. Die Hotelexperten der REBA IMMOBILIEN AG aus der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei K...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

WvM Immobilien wird 30 Jahre

Als größter inhabergeführter Projektentwickler Kölns feiern wir diese... Mehr lesen

Spar- und Bauverein eG fördert biologische Vielfalt im urbanen Raum

Die Spar- und Bauverein eG bietet über 20.000 Menschen im Großraum Dortmund ein... Mehr lesen

Vorläufiges Ergebnis der Immobilienbewertung des Immobilienportfolios führt zu e...

Die VIB Vermögen AG hat aufgrund der aktuellen Marktsituation die Bewertung ihres Imm... Mehr lesen

DIC-Eigenbestand wächst auf rund 4,5 Mrd. Euro

• Nach Aktualisierung der vorläufigen Bewertung des Logistikportfolios durch VIB... Mehr lesen

Großakquisition und starke Bilanz prägen unspektakuläres Q1

Das erste Quartal 2022 stand für die UBM Development AG ganz im Zeichen einer Gro... Mehr lesen

Freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot von Atlantic BidCo erfolgreich: Minde...

- Atlantic BidCo wird – vorbehaltlich der regulatorischen Genehmigungen – neue... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.