News veröffentlichen
15.03.2016 Deals

HOWOGE erwirbt Plus Energie Häuser „Powerhouse“ von Laborgh Investment

• Neubauprojekt in Berlin-Adlershof ist erstes seiner Art im Berliner Mietwohnungsbau

• Wegweisendes Projekt für energieoptimiertes nachhaltiges Wohnen

15.03.2016RUECKERCONSULT GmbH

label
Anzeige
Berlin, 15. März 2016. Die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH hat das Plus Energie Projekt „Powerhouse“ in Berlin-Adlershof vom Berliner Projektentwickler Laborgh Investment GmbH erwo...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Zweiter Store in Deutschland: Cheese & More kommt im Frühjahr nach Köln

Düsseldorf / Köln, 24.01.2020 – Das niederländische Unternehmen Chees... Mehr lesen

ILG erwirbt Nahversorgungszentrum in Straubing

Für einen von der ILG betreuten institutionellen Fonds wurde von der SRILA Projekt Gm... Mehr lesen

WeWork unterzeichnet weiteren Standort in Berlin

• Eröffnung eines weiteren Standorts in der Turmstraße 25 in Berlin f... Mehr lesen

HAMBURG TEAM IM erwirbt fünftes Objekt für den Fonds „HAMBURG TEAM Wohnen ...

- Insgesamt 115 Mio. Euro in Gesundheitsimmobilien investiert - Convivo betreibt erworbe... Mehr lesen

blackolive berät Unternehmen bei Anmietung von rund 1.900 m²

Modernes Gebäude, passende Anbindung und zukunftsorientierter Standort: Ein Unternehm... Mehr lesen

LaSalle verkauft nach umfangreichen Renovierungsarbeiten „General Lacy 23“, ei...

- Ehemalige Tabakfabrik ist nach umfassender Modernisierung eines der umweltfreundli... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.