News veröffentlichen
13.08.2019 ProjekteWohnenBerlin | Deutschland

„immergrün“ trägt Richtkranz: UBM Development feiert Richtfest für 396 Wohnungen in Berlin-Pankow

(Wien/Berlin, 13-08-2019) Am Rande der Berliner Innenstadt entwickelt UBM Development Deutschland GmbH in einem Joint Venture sechs Punkthäuser sowie einen separaten Gebäuderiegel mit ingesamt 474 Wohneinheiten. Heute wurde in einer feierlichen Zeremonie der Richtkranz über das Teilprojekt mit 396 Einheiten gehoben.

Anzeige
Die Häuser werden von der UBM Development Deutschland gemeinsam mit einem Family Office als Joint Venture entwickelt. Der Standort an der Thulestraße grenzt nördlich an den Ortsteil Pr...

Erhalte vollen Zugriff auf Koniis Nachrichtenarchiv

Mitglieder nutzen alle Markt-Informationen kostenlos.


Jetzt kostenfrei anmelden!

Das könnte Dich auch interessieren

Neue Studentenappartements in Wiesbaden: NHW unterzeichnet Vertrag mit „WfS – ...

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt und Generalmieter WfS fixieren ... Mehr lesen

Serviced-Apartment-Betreiber STAYERY will Expansionskurs fortsetzen

* Vier neue STAYERY-Häuser eröffnen bis 2022 * Weitere Projekte sind in fortges... Mehr lesen

iFunded sammelt Kapital für Aufteilungsprojekt in Oldenburg

- Beteiligung ab 500 Euro möglich - Verzinsung 6 Prozent p.a. als Mezzaninekapital ... Mehr lesen

Zweiter Bauabschnitt mit 156 Mietwohnungen in Bergfelde

3 Mehrfamilienhäuser und 4 Stadtvillen in Planung / Bauantrag soll im Juli eingereich... Mehr lesen

Leben in den eigenen vier Wänden: Noratis schließt Privatisierung in Riedstadt ...

Eschborn, 6. Juli 2020 – Die Noratis AG (ISIN: DE000A2E4MK4, WKN: A2E4MK, „Nor... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.