News veröffentlichen
18.08.2021 MärkteWohnenMünchen

Immobilienmarktbericht München: Positiver Ausblick trotz Pandemie

Immobiliendienstleister Mr. Lodge analysiert Kennzahlen des Münchner Immobilienmarktes / Positive Entwicklung bei den Baugenehmigungen in München Stadt und zwei weiteren Landkreisen / Stagnierende Bevölkerungsentwicklung seit Pandemieausbruch / Aufschwung am Arbeitsmarkt: Daten zeigen gegenläufigen Trend zur saisonal üblichen Schwäche im Juli / Zinsen für Baukredite wieder rückläufig

Anzeige
Starke Arbeitsmarktdaten, positive Erwartungen bei der Bevölkerungsentwicklung sowie ein deutliches Plus an Baugenehmigungen in München: Die Zeichen auf dem Münchner Immobilienmarkt ste...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Studie: Kompakte Wohnformen können Lösung für steigende Mieten sein

- Hohe Nachfrage nach Einraumwohnungen in München - Einraumwohnungen boomen im Neub... Mehr lesen

Empira Opportunities Fund entwickelt sich positiv

• Investments im DACH-Raum und den USA in Wohn- und Gewerbeimmobilien • Investi... Mehr lesen

Marktbericht Leipzig: Vermarktungsdauer sinkt, Immobilienpreise steigen

● Vermarktungsdauer bei Wohnimmobilien erreicht im vierten Quartal 2021 bisher niedrigsten... Mehr lesen

Projektentwicklermarkt Frankfurt 2022: Raus aus der City

- Development-Volumen geht seit 2019 um 16,6 Prozent zurück - Planungspipeline bei W... Mehr lesen

Wo bleiben die Wohnungen?

Statement von Peter Starke, Mitglied der Aengevelt-Geschäftsleitung und Niederlassung... Mehr lesen

Marktbericht Grafschaft Bentheim: Verweildauer von Immobilien am Markt verkürzt sich ...

● Vermarktungsdauer bei Wohnimmobilien erreicht im ersten Quartal 2022 den bisher niedrigs... Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.