News veröffentlichen
14.09.2021 MärkteWohnen

Immobilienumfrage: Außenfläche und Arbeitszimmer sind ein Muss

● Mehr als Dreiviertel der befragten VON POLL IMMOBILIEN Experten registrieren seit Beginn der Pandemie eine erhöhte Nachfrage nach Außenflächen wie Garten, Terrasse oder Balkon

● Insgesamt 83 Prozent der Befragten beobachten, dass ein zusätzliches Zimmer – meist als Arbeitszimmer – bei Kaufinteressenten ganz oben auf der Wunschliste steht

Anzeige
Die Pandemie hat sich auf sämtliche Lebensbereiche ausgewirkt – ebenso das Wohnen. Diente die eigene Immobilie bis dato hauptsächlich als Zuhause, musste es plötzlich auch als B...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

Kriterien für den Erfolg von Urbanen Quartieren

CBRE hat die Erfolgsfaktoren von Quartieren untersucht und in einem Report zusammengefasst... Mehr lesen

Frankfurt: Wohnungspreise steigen trotz Corona um 10 Prozent

In Frankfurt und Umgebung sind die Wohnungsmieten und Kaufpreise für Immobilien im ze... Mehr lesen

Mietpreisdynamik lässt seit 2018 kontinuierlich nach – Mieten in Metropolen mit...

• Mieten für Bestandswohnungen: plus 2,7 Prozent; Neubau: plus 3,2 Prozent ... Mehr lesen

IVD-Kaufmarktbericht Bayern: Deutliche Kaufpreisanstiege in Augsburg, München und F...

Großstädte verzeichnen bei fast allen Objekttypen deutlich höhere Preisans... Mehr lesen

Wohnungsmarkt Norddeutschland: Anhaltende dynamische Kaufpreisentwicklung und deutlich ste...

Wüest Partner Deutschland analysiert die Wohnungsmärkte von 15 norddeutschen Obe... Mehr lesen

240.000 zusätzliche Wohneinheiten im Rhein-Main-Gebiet möglich

Neueste Zahlen zeigen: Potenzial für neuen Wohnraum durch Aufstockung hat zugenommen Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.