News veröffentlichen
15.05.2019 MärkteWohnen

Immobilienwirtschaft: 3 Thesen für mehr Bauland

München, 15. Mai 2019. Sinkende Margen, höheres Risiko, gesellschaftlicher Druck: Weil in Metropolregionen wie München der Flächenbedarf immer mehr zur Herausforderung für Wohnen und Gewerbe wird, suchen Marktexperten nach Lösungen. In München haben jetzt Projektentwickler und Objektvermittler bei der Schwaiger Makler Lounge Ansätze für mehr Bauland und Bautätigkeit diskutiert. „Die Auseinandersetzung zum Thema Wohnungsnot hat der Öffentlichkeit vermittelt, die private Immobilienwirtschaft sei das Problem. Die Wahrheit ist allerdings, dass es auf dem Immobilienmarkt nicht geht – ohne privates Kapital und ohne private Unternehmen aus der Wohnungswirtschaft und der gewerblichen Immobilienwirtschaft. Es ist Aufgabe der Politik, die Rahmenbedingungen für die Immobilienwirtschaft so zu gestalten, dass die Erwartungen stabilisiert und langfristige Investitionen getätigt werden“, erklärt Michael Schwaiger, Gründer und Geschäftsführer der Schwaiger Group.

15.05.2019

label
Anzeige
Nachfolgend hat das Münchner Unternehmen drei Thesen der Expertenrunde zusammengefasst, die infolge eines Impulsvortrag von Dr. Katrin Grumme diskutiert wurden. Die Expertin ist Geschäftsf...

Vollen Zugriff auf das Nachrichtenarchiv

Für alle Nachrichten älter als 5 Tage bitte einloggen.


Kostenlos anmelden
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Sie auch interessieren

Samwers: The German Trumps?

Wie Recherchen von digital kompakt ergaben, verfügen die Samwers wohl über ein I... Mehr lesen

Gefragtes Hamburg St. Georg: Erste von 118 Neubau-Wohnungen am SonninPark bereits Ende 201...

Um den rund 12.000 Quadratmeter großen, neu entstehenden SonninPark, werden im Hambu... Mehr lesen

COSMO Neuhausen: Ruhiges, grünes Wohnquartier auf dem ehemaligen Postgelände

Große Baugrundstücke in der Münchener Innenstadt haben Seltenheitswert. E... Mehr lesen

0 Kommentare