News veröffentlichen
28.07.2017 Projekte

IMMOVATION baut 40 Eigentumswohnungen in Ludwigsburg

Kassel, 28.07.2017 – Auf dem ehemaligen Polizei-Areal gegenüber dem Residenzschloss Ludwigsburg entsteht ein neues Wohnquartier. Der Projektentwickler hat mit dem Neubau von 40 Eigentumswohnungen begonnen. Ab Sommer 2019 sollen die ersten Bewohner einziehen können. Zwei denkmalgeschützte Gebäude, die sich am Rand des Gebietes an der Schlossstraße befinden, wird die IMMOVATION-Unternehmensgruppe sanieren. Sie hat auch das Industriedenkmal Salamander-Areal in Kornwestheim revitalisiert.

Anzeige
Das neue Wohngebiet, das den Namen „Höfe am Kaffeeberg“ trägt, entsteht auf einer Fläche von rund 4.000 Quadratmetern zwischen Schlossstraße, Kaffeeberg und Schmiedg...
Impressum | Inhalt melden

Das könnte Dich auch interessieren

URBAINITY JUNGLE im Hamburger Münzviertel feierte Richtfest

Das erste Pilotprojekt mit 25 Wohneinheiten von URBAINITY Development feierte Richtfest. N... Mehr lesen

SCOPEWISE wird für AutoFlight zum Bauherrn und setzt Leistungsphase 0 um

• Flugtaxi-Startup AutoFlight baut in Augsburg Flughangar • SCOPEWISE plant als... Mehr lesen

Anpfiff für Arminia-Neubau: Goldbeck baut das Zukunftsprojekt des Vereins

Anpfiff für das neue Trainingszentrum des DSC Arminia Bielefeld: Anfang Juli rollen d... Mehr lesen

Heidelberg wird Europas erste kreislauffähige Kommune

Aus den Augen, aus dem Sinn – so lässt sich unser Umgang mit Müll wohl am ... Mehr lesen

Neue Frachthalle in der CargoCity Süd

Fraport errichtet Frachthalle für DHL Global Forwarding / Bedeutender Zuwachs am Logi... Mehr lesen

Zuschlag für ATP Hamburg

Border One Stop Shop - Neubau des Veterinär- und Einfuhramtes im Hamburger Hafen Mehr lesen

Kommentare

Nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Login.

Für die obenstehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist die jeweils angegebene Quelle bzw. Kontakt verantwortlich. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit der angegebenen Quelle bzw. Kontakt.